Aktuell
Home | Lokales | 33-Jähriger bei Überfall schwer verletzt
Erst getrunken, dann gestritten: Ein 23- und ein 31-Jähriger gerieten stark alkoholisiert aneinander. Dabei verletzte der Jüngere den Älteren mit einem Messer schwer. (Foto: A/t&w)

33-Jähriger bei Überfall schwer verletzt

Lüneburg. Ein 33-Jähriger ist bereits am Abend des 4. September überfallen und dabei von den Tätern schwer verletzt worden. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen. Der Mann sei im Bereich Am Kaltenmoor/Am Schierbrunnen auf einem Pfad unterwegs gewesen. Unbekannte hätten ihn gegen 23.45 Uhr von hinten niedergeschlagen, ihm Geld und sein Handy geraubt. Der Mann fuhr anschließend nach Dannenberg, wo er zu Hause ist. „Er hat sich dann dort mehrere Tage später bei der Polizei gemeldet“, berichtet Polizeisprecher Kai Richter.
Hinweise nimmt die Lüneburger Polizei an unter der (04131) 83062215.

Mysteriöse Behauptungen

Echem. Die Polizei geht einem angeblichen Überfall nach: Bei Facebook hat ein Unbekannter unter dem Namen „Björn Bärchen“ behauptet, er sei beim Spaziergang mit seinem Hund am Elbe-Seitenkanal am Wochenende auf eine verletzte Frau getroffen, der Hund habe dann einen Mann aufgescheucht, der mit einem Messer bewaffnet gewesen sei. Opfer und Täter verschwanden. Der Polizei liegt keine Anzeige vor. Eine Kontaktaufnahme scheiterte, da das „Bärchen-Profil“ deaktiviert wurde. Ermittler haben Zweifel, ob es den Überfall überhaupt gegeben hat. Hinweise an die Polizei Lüneburg an die (04131) 83062215.

Einbrecher im Bio-Markt

Bleckede. Ungebetene Gäste sind gestern am frühen Morgen in einen Markt an der Fritz-von-dem-Berge-Straße eingestiegen und haben Bargeld mitgenommen. Ein Rollator ist am Dienstagnachmittag aus dem Flur eines Hauses an der Hauptstraße gestohlen worden. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Donnerstag in der Landeszeitung.