Donnerstag , 20. September 2018
Aktuell
Home | Lokales | Porsche komplett zerstört
Einen Schutzengel hatte wohl ein 52-Jähriger Porschefahrer auf der A7 Richtung Hannover - er stieg nahezu unverletzt aus dem vollkommen zerstörten Auto. (Foto: polizei)

Porsche komplett zerstört

Garlstorf/Lüneburg. Der 52-Jährige aus dem Landkreis Lüneburg hatte großes Glück im Unglück: Er war am Dienstagabend mit seinem Porsche auf der A7 bei Garlstorf zu schnell in Richtung Hannover unterwegs und geriet deshalb gegen 19.50 Uhr auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern, das Auto schob sich unter die Schutzplanke. Der Fahrer zog sich lediglich einige Schnittverletzungen zu, das Auto wurde total zerstört. Sachschaden: rund 50 000 Euro.

Foto: Polizei

Für Eichhörnchen gebremst

Reppenstedt. Ein Eichhörnchen ist Auslöser eines Unfalls mit einem Schaden von etwa 12 000 Euro. Ein 59-Jähriger war am Dienstag unterwegs auf der Lüneburger Landstraße in Richtung Kirchgellersen und bremste, als das Tier auf die Fahrbahn lief. Ein 28-Jähriger bemerkte das zu spät und fuhr mit seinem VW auf den Volvo. Verletzt wurde niemand.

Nach Unfall geflüchtet

Lüneburg. Ein Autofahrer, der am Dienstag zwischen 15 und 16 Uhr gegen einen BMW auf dem Parkplatz eines Fitnessstudios an der Dahlenburger Landstraße gefahren ist und so einen Schaden von geschätzt 3000 Euro angerichtet hat, ist einfach abgehauen. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Donnerstag in der Landeszeitung.