Aktuell
Home | Lokales | Polizei sucht Schläger

Polizei sucht Schläger

Lüneburg. Zwei Prügeleien meldet die Polizei: Am Mittwoch haben zwei Unbekannte gegen 18.45 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Theodor-Heuss-Straße einen 15-Jährigen attackiert. Der Junge erlitt so schwere Verletzungen, dass er ins Klinikum kam. Warum es zu der Schlägerei kam, ist für die Ermittler unklar. Auch eine Beschreibung der Angreifer liegt nicht vor. Zu einem weiteren Vorfall kam es am Handwerkerplatz. Dort war ein Mann am Mittwoch gegen 20.35 Uhr von einem anderen angesprochen und nach dem Weg gefragt worden. Aufgrund von Sprachschwierigkeiten konnte der 28-Jährige nicht helfen – sein Gegenüber schlug ihm daraufhin zweimal ins Gesicht. Der Täter soll 1,70 Meter groß und kräftig sein. Er hat kurzes mittelblondes Haar und trug eine schwarze Trainingshose mit weißen Streifen sowie ein Kapuzenshirt. Hinweise: (04131) 83062215.

Polizeibericht

Lüneburg. Schwer verletzt worden ist eine Fußgängerin am Mittwochnachmittag. Die 57-Jährige hatte die Bleckeder Landstraße auf dem Zebrastreifen in Höhe Marcus-Heinemann-Straße überquert. Eine 71-Jährige bemerkte die Frau laut Polizei nicht und fuhr sie an.

Lüneburg. Keine zwei Euro Beute, aber ein Schaden von rund 1800 Euro: Einbrecher sind in der Nacht zu Mittwoch in ein Schuhgeschäft an der Altenbrückertorstraße eingedrungen, sie haben eine Glastür eingeschlagen. Die Polizei berichtet, dass die Täter aus der Kasse eine Handvoll Fünf-Cent-Münzen mitgenommen haben. Eine konkrete Spur habe man noch nicht. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Freitag in der LZ

One comment

  1. Karlheinz Fahrenwaldt

    Wenn die Lüneburger Polizei Schläger sucht soll sie sich an die spanische Guardia Civil wenden, die haben in Barcelona gerade ihre Grundausbildung für Schläger in Uniform beendet!