Aktuell
Home | Lokales | Schmerzhafter Straßenkampf an der Bleckeder Landstraße
Erst getrunken, dann gestritten: Ein 23- und ein 31-Jähriger gerieten stark alkoholisiert aneinander. Dabei verletzte der Jüngere den Älteren mit einem Messer schwer. (Foto: A/t&w)

Schmerzhafter Straßenkampf an der Bleckeder Landstraße

Lüneburg. Ein Passant hat am Dienstagabend an der Bleckeder Landstraße auf einen Radfahrer eingeschlagen und ihn zu Fall gebracht. Der 51-jährige Radler habe gegen 19 Uhr in Höhe der Bahnhofstraße geklingelt, als er auf dem engen Weg an einem Mann und zwei Frauen vorbeifahren wollte, berichtet die Polizei. Der Mann habe sich umgedreht und mit einem Beutel voller Flaschen auf den Fahrradfahrer eingeschlagen, der stürzte gegen eine Mauer. Das Trio ging weiter und bog dann ab in Richtung Beim Holzberg. Die Polizei konnte später eine der beiden Frauen stoppen und ist nun guter Dinge, an den Täter heranzukommen. Der ist kräftig, etwa 1,75 Meter groß und war dunkel gekleidet. Hinweise an die Polizei: (04131) 83062215.

Festnahme nach Hitler-Gruß

Lüneburg. Am Rande der AfD-Veranstaltung am Montagabend im Glockenhaus hat die Polizei einen Mann gestoppt und dessen Personalien festgestellt. Der Verdächtige soll gegenüber Demonstranten den verbotenen Hitler-Gruß gezeigt haben. Ein Strafverfahren läuft.

Fahrerflucht

Lüneburg. Ein Unbekannter ist in der Zeit von Montagabend bis Dienstagmittag am Munstermannskamp mit seinem Fahrzeug gegen einen Audi geschrammt und gab Gas, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei schätzt, dass die Reparatur rund 1500 Euro kosten dürfte. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Donnerstag in der Landeszeitung.