Aktuell
Home | Lokales | Mann kollabiert nach Unfall und stirbt
Unbekannte haben am Montagnachmittag ein Hausboot am Bad Bevensener Hafen losgebunden. Daraufhin trieb es auf den Elbe-Seitenkanal. (Foto: polizei)

Mann kollabiert nach Unfall und stirbt

Dahlenburg/Gartow. Der scheinbar harmlose Verkehrsunfall nahm ein dramatisches Ende: Der 71 Jahre alter Fahrer eines Opel Corsa war gestern Morgen gegen 9.15 Uhr aus ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn der Bundesstraße 216 im Bereich Dahlenburg abgekommen und über eine Verkehrsinsel gefahren. Dadurch riss das linke Vorderrad ab, und die Airbags lösten aus. Der leicht verletzte Senior aus der Samtgemeinde Gartow verständigte leicht verletzt die Polizei und den ADAC. Wenige Minuten später kollabierte der Mann jedoch. Eine zufällig anwesende Rettungswagenbesatzung versuchte noch, den Mann zu reanimieren – vergeblich. Er starb – möglicherweise aufgrund eines Herzinfarkts, vermutet die Polizei.

Kollission auf der Kreuzung

Melbeck. Zusammenstoß auf der B4 am Dienstagmittag: Eine 83 Jahre alte Mercedesfahrerin wollte von der Ebstorfer Straße kommend nach links auf die Bundesstraße fahren und missachtete dabei die Vorfahrt einer entgegenkommenden 77-Jährigen in einem Subaru. Die 83-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Sachschaden: rund 13 000 Euro.

Zeuge verhindert Diebstahl

Betzendorf. Der Dieb hatte es auf ein Starkstromkabel abgesehen. Er stahl es am Dienstag gegen 11.30 Uhr aus einer Scheune Im Alten Dorfe und legte es in seinen Transporter. Ein Zeuge beobachtete ihn und sprach ihn darauf an, so dass der Mann das Kabel wieder zurückbrachte und ohne Beute wegfuhr. Jedoch konnte der Zeuge das Kennzeichen des Renault Master aus Hamburg ablesen, nun ermittelt die Polizei. ahe

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Donnerstag in der Landeszeitung.