Aktuell
Home | Lokales | Schwerer Wildunfall zwischen Heiligenthal und Rettmer

Schwerer Wildunfall zwischen Heiligenthal und Rettmer

Heiligenthal. Am Donnerstagabend kam es auf der K36 kurz vor dem Ortseingang Heiligenthal zu einem Zusammenstoß zwischen einem ca. 150 kg schweren Wildschwein und einem aus Lüneburg kommenden Fahrzeug. Kurz vor 22 Uhr tauchte vor dem 21-jährigen Fahrer das Tier auf. Er konnte nicht mehr ausweichen, stieß mit dem Wildschwein zusammen und kam von der Fahrbahn ab. Er rutsche mit seinem Fahrzeug in den linken Straßengraben und kollidierte hier mit einem Baum.

Glück im Unglück

Glück im Unglück hatte der junge Fahrer, da er mit der Beifahrerseite den Baum erwischte. Glücklicherweise saß auf diesem Sitz keine weitere Person, so dass die Rettungskräfte den verunfallten Fahrer mit leichten bis mittelschweren Verletzungen aus seinem Wagen retten konnten. Der 21-Jährige wurde dann ins Lüneburger Krankenhaus gebracht.

Zu der Geschwindigkeit wollte sich die Polizei am Abend noch nicht äußeren. Das Wildschwein war sofort tot. lz

Mehr dazu lest ihr am Sonnabend in der LZ.