Aktuell
Home | Lokales | Tüv zieht Bilanz: Die meisten Fahrzeuge sind fehlerfrei
Der TÜV hat seine Jahresbilanz vorgelegt. Mehr als 72 % der an der Lüneburger Station kontrollierten Fahrzeuge befanden sich in einwandfreiem Zustand. Foto: lz/a/be

Tüv zieht Bilanz: Die meisten Fahrzeuge sind fehlerfrei

Lüneburg. Mehr als 72 Prozent aller Autos, die im vergangenen Jahr an der Lüneburger TÜV-Station zur Hauptuntersuchung (HU) vorgefahren wurden, erhielten auf An hieb die neue Plakette mit zwei Jahren Gültigkeit. Dies geht aus der Jahresbilanz 2016 hervor, die jetzt der Technische Überwachungs-Verein Nord (TÜV) vorgelegt hat. Danach sind bei mehr als 55 Prozent der untersuchten Fahrzeuge überhaupt keine Mängel festgestellt worden.

Hingegen wiesen 27,3 Prozent der Wagen erhebliche Mängel auf und mussten unverzüglich repariert werden, bevor sie nach einer Nachprüfung die TÜV-Plakette erhielten. Als absolut verkehrsunsicher stuften die Prüforganisation bei der HU 2016 nur drei Autos ein.

TÜV Lüneburg: 72 % der Fahrzeuge einwandfrei

Wie der Lüneburger TÜV weiter berichtet, wiesen die 2016 überprüften Pkw ein Durchschnittsalter von 9,3 Jahren auf und hatten mehr als 113 000 Kilometer auf dem Tacho. Dass die Beleuchtungsanlage von Autos mitunter stiefmütterlich behandelt wird, zeigt auch die Rangliste der festgestellten Mängel: Hier liegt die Rubrik „Licht, Elektrik“ in der Statistik einsam an der Spitze, gefolgt von den Rubriken „Umweltbelastung“, „Achsen, Räder, Reifen“ sowie „Bremse“.

Als erfreulich vermerkt der Bericht, dass sich die Zahl der Fahrzeuge mit erheblichen Mängeln schon zum vierten Mal in Folge im Gesamtgebiet des TÜV Nord verringert hat. Die TÜV-Ingenieure führen dies unter anderem darauf zurück, dass die Hersteller immer mehr Wert auf die Langzeitqualität ihrer Produkte achten.

Auch Autohäuser und Werkstätten hätten ihre Anstrengungen in Sachen Qualitätssteigerung verstärkt – und in Zeiten einer guten Wirtschaftslage kümmerten sich Autofahrer mehr um Wartung und Pflege ihrer Fahrzeuge und nähmen fällige Termine zur Inspektion und Instandhaltung wahr.

Autos mit geringsten Mängeln

Übrigens: Als das Auto mit den geringsten Mängeln im neuesten TÜV-Report für das gesamte Bundesgebiet wird der Mercedes SLK gelistet. In den einzelnen Klassen belegen folgende Fahrzeuge die Spitzenplätze – Minis: Opel Adam, Kleinwagen: Mazda 2, Kompaktklasse: Mercedes A-Klasse, Mittelklasse: Volvo V40, Vans: Golf Sportsvan, SUV: Mercedes GLK. lz