Aktuell
Home | Lokales | Unfall auf der Soltauer Allee – Senior schwer verletzt

Unfall auf der Soltauer Allee – Senior schwer verletzt

Lüneburg. Ein 71-Jähriger ist am Dienstag gegen 18 Uhr bei einem Unfall auf der Soltauer Allee schwer verletzt worden. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei war der Mann in Höhe der Einmündung In der süßen Heide unvermittelt auf die Straße getreten. Ein 42-Jähriger konnte seinen Mini nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen. Der Wagen erfasste den Senior, dieser wurde durch die Luft geschleudert. Der Rettungsdienst brachte den Senior ins Klinikum. Der Mann war möglicherweise angetrunken, ein Alkoholwert lag am Mittwoch noch nicht vor.

Polizeibericht

Lüneburg. Rustikal ging es auch vor einem Haus am Kreideberg zu, in dem Wohnungslose untergebracht sind. Vermutlich weil sie sich um den Umgang mit einer Frau stritten, gerieten sich ein 37- und ein 28-Jähriger am Dienstagmittag in die Haare. Als der Jüngere auf den anderen losgehen wollte, hielt ihn ein Kumpel zurück. Der Ältere habe die Gelegenheit genutzt, um dem 28-Jährigen mit der Faust ins Gesicht zu schlagen, schildert die Polizei. Damit war die Sache nicht zu Ende: Das „Opfer“ griff sich einen Stein und warf eine Fensterscheibe in der Wohnung seines Kontrahenten ein.

Wetzen. Die Lüneburgerin fuhr in Schlangenlinien durch Wetzen – und prallte mit ihrem Toyota auf einen wartenden Linienbus. Die Polizei geht davon aus, dass die 53-Jährige unter Einfluss von Alkohol und Drogen stand. Die Frau sei nicht ansprechbar gewesen und ins Klinikum gekommen. Sonst sei niemand verletzt worden, Sachschaden: 11.000 Euro. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Donnerstag in der LZ.