Aktuell
Home | Lokales | Lüner Rennbahn: Zwei Personen bei Verkehrsunfall verletzt
Zwei Menschen wurden bei dem Unfall an der Kreuzung Lüner Rennbahn/Bundesstraße 209 leicht verletzt. Foto: lz/be

Lüner Rennbahn: Zwei Personen bei Verkehrsunfall verletzt

Lüneburg. Zwei Autofahrer sind am Donnerstagnachmittag bei einem Unfall leicht verletzt worden. Laut Polizei wollte eine 26-Jährige gegen 14.30 Uhr aus dem Grünen Weg in Richtung Lüneburg abbiegen. Dabei über sah die junge Frau einen 29-Jährigen, der von der Lüner Rennbahn kommend geradeaus fuhr. Die Wagen stießen zusammen. Die Fahrer kamen vorsorglich ins Klinikum. Die bereits älteren Wagen sind vermutlich reif für den Schrottplatz.

War es ein Überfall?

Lüneburg. Bereits am frühen Sonntag gegen 0.15 Uhr ist ein 29-Jähriger möglicherweise überfallen worden. Der Mann zeigte das Ganze allerdings erst Tage später an. Er sei vom Stintmarkt kommend durch die Ilmenaustraße gegangen. Dort wurde er niedergeschlagen oder stürzte und verlor kurz das Bewusstsein. Als er aufgewacht sei, sei sein Mobiltelefon verschwunden gewesen. Der Mann geht davon aus, dass jemand seine hilflose Lage ausgenutzt hat.

Ab in die Zelle

Reppenstedt. Der 56-Jährige hatte beim Feiern mit Bekannten zu tief ins Glas geschaut, er fing an zu randalieren und zerlegte in seiner Wohnung eine Vitrine. Nach einem Hilferuf der Lebensgefährtin kam die Polizei in der Nacht zu Donnerstag, sammelte den Wüterich ein und steckte ihn in eine Zelle. Der Mann hatte gut 2,3 Promille intus. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ