Dienstag , 25. September 2018
Aktuell
Home | Lokales | Ehrenamtlicher Einsatz für Fitness und Soziales
Richard „Ritchie“ Biemann (l.) hofft in der kommenden Woche auf den Sieg beim Ehrenamtswettbewerb „Unbezahlbar und freiwillig“. Sein Schützling Horst Lietzberg hat ihn vorgeschlagen. (Foto: be)

Ehrenamtlicher Einsatz für Fitness und Soziales

Lüneburg. „Unbezahlbar und freiwillig“ ist es, das ehrenamtliche Engagement. Ohne die zahllosen Ehrenamtlichen ginge viel weniger im Land. Einer, der seit viele n Jahren jungen ebenso wie alten Menschen dabei hilft, in Bewegung zu kommen, hofft jetzt selbst auf Unterstützung: Richard „Ritchie“ Biemann aus Bad Bevensen, der dort und in Lüneburg Boxtraining gibt, ist hat die Endrunde im Wettbewerb um den Ehrenamtspreis von NDR 1 Niedersachsen erreicht.

Von zehn bis zu 88 Jahren alt sind die Boxsportbegeisterten, die Richard Biemann (64) in Bad Bevensen in Schweiß bringt. Der Oldie unter ihnen, der Lüneburger Horst Lietzberg, hat seinen Trainer für den Preis vorgeschlagen. Er schrieb: „Richard Biemann will neben körperlicher Fitness das Selbstbewusstsein stärken. Und Aggressionen abbauen. Außerdem geht es auch um Gewaltprävention und soziales Verständnis für Mitmenschen.“

Vor 20 Jahren fing Richard Biemann in Bad Bevensen an, Boxtraining anzubieten – für alle Altersklassen, Männer ebenso wie Frauen und ohne Vereinsbindung. Horst Lietzberg ist begeistert von „Ritchies“ Training, vom Aufwärmen über die Arbeit mit dem Sandsack bis zum Sparring: „Ein toller Sport, der ganze Körper wird gefordert. Und jeder macht so gut mit, wie kann.“ In Lüneburg, beim KSL, trainiert Richard Biemann seit zwölf Jahren eine gemischte Gruppe.

Schützling schickt das Bewerbungsschreiben

Lietzbergs Bewerbungsschreiben an den NDR kam offensichtlich gut an. Aus mehreren hundert Bewerbungen wurden sechs Kandidaten ausgewählt, die jetzt in der Endrunde stehen – Richard Biemann ist einer davon.

Am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag kommender Woche treten die Kandidaten im direkten Duell um die Gunst der Zuhörer gegeneinander an. Richard Biemann bekommt es am Mittwoch, 29. November, mit zwei jugendlichen Judotrainern des Blau-Weiss Hollage (Kreis Osnabrück) zu tun. Wer für Richard Biemann stimmen will, ruft unter 0137-595955-11 an (14 Cent aus dem deutschen Festnetz).

Zum Interview mit dem Kandidaten, das dann am Mittwoch ausgestrahlt wird, waren NDR-Redakteure schon in Lüneburg. Per Telefon können die Hörer am Mittwoch ihre Stimme abgeben. Die drei Tagessieger stellen sich am Freitag, 1. Dezember, noch einmal dem Votum der Radiohörer um den Gesamtsieg. Schon am Tag darauf findet in Hannover die Siegerehrung statt.

Die Niedersächsische Landesregierung, die Sparkassen und die VGH Versicherungen haben den „Niedersachsenpreis für Bürgerengagement – unbezahlbar und freiwillig“ in diesem Jahr zum 14. Mal in zehn Kategorien ausgeschrieben, der elfte Preis wird von den Hörern von NDR 1 Niedersachsen vergeben. Die Ehrung der Gewinner nimmt Ministerpräsident Stephan Weil vor.
Alle Informationen über den Preis gibt es auch im Internet unter www.ndr.de/ndr1niedersachsen.

von Ingo Petersen