Aktuell
Home | Lokales | Zarter Lichterzauber in St. Nicolai
Die Nicolai-Kirche wirkt durch den dezenten Lichterglanz wie eine Oase der Ruhe. Foto: lz/t&w

Zarter Lichterzauber in St. Nicolai

Lüneburg. Die großen Lüneburger Innenstadtkirchen präsentieren sich jetzt wieder in ihren festlichen Lichtgewändern, werden von außen illuminiert. Nur eine zeig t sich aber ab sofort auch wieder im Inneren mit einem dezenten Lichterzauber: 200 Scheinwerfer sorgen in der Schifferkirche St. Nicolai in der Adventszeit für eine ganz besondere Wohlfühlatmosphäre – im dritten Jahr in Folge.

Die Idee zu dem Projekt hatte der Lüneburger Lichtdesigner Wolfgang Graemer, der es auch umsetzte und mit seinem Team in der dreischiffigen Backstein-Basilika die 200 Scheinwerfer installiert und mehr als einen Kilometer Kabel verlegt hat. Der Künstler präsentiert aber keine Lichtshow, sondern setzt einen anderen Akzent: „Wir lassen die Architektur des imposanten Gebäudes durch das Spiel von Licht und Schatten nur anders wirken. Gerade bei Backstein gibt das eine ganz besondere Atmosphäre.“ Das begeistert auch Pastor Eckhard Oldenburg, die Nicolai-Kirche biete eine Oase der Ruhe, „einen Kontrapunkt zur Hektik in der Adventszeit draußen“. Auf positive Reaktionen sei das durch Sponsoren ermöglichte Projekt in den beiden Jahren zuvor nicht nur bei Lüneburgern selbst, auch bei vielen Touristen gestoßen.

Durch den Einsatz von Nicolai-Ehrenamtlichen können während der Aktionszeit die Öffnungszeiten der Kirche über die übliche Zeit hinaus bis 19 Uhr verlängert werden. Und es gibt besondere Veranstaltungen und Gottesdienste. So beginnt ein Konzert mit adventlicher Musik aus Renaissance und Barock am Sonnabend, 9. Dezember, um 17 Uhr mit dem BachChor Lüneburg, dem Breezy art ensemble und dem Nicolai-Ensemble unter Leitung von Deborah Coombe (Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro).

Ein internationales Weihnachtsliedersingen unter Leitung von Jennifer Stephens gibt es am Sonnabend, 16. Dezember, um 17 Uhr. Mit dabei sind der Chor der Leuphana Universität, der Gesangverein „Sängerlust“ Fleestedt und Organist Stefan Metzger-Frey (Eintritt frei, Kollekte). Und am Sonntag, 17. Dezember, um 16 Uhr gibt es ein Konzert mit dem Augustus-Chor Lüneburg, dem Vokalensemble „Vivace“ und den Lüneburger Symphonikern (Eintritt: 14 Euro). Eine Andacht zur Wochenmitte gibt es jeweils mittwochs um 19 Uhr mit Pastor Oldenburg. rast