Aktuell
Home | Lokales | Metronom fährt weitere 15 Jahre
Der Metronom hat erneut den Zuschlag für die Strecke zwischen Uelzen und Hamburg erhalten.

Metronom fährt weitere 15 Jahre

Lüneburg/Uelzen. Hamburg-Pendler können bis 2033 weiter mit dem Metronom fahren. Die Eisenbahngesellschaft aus Uelzen hat die Ausschreibung für die Strecken Hamburg-Lüneburg-Uelzen, Hamburg-Bremen und Uelzen-Hannover-Göttingen gewonnen. Das heißt: 15 weitere Jahre werden die blau-gelben Züge, die seit 2003 im Norden unterwegs sind, im Nahverkehr auf diesen Strecken fahren.

In einer europaweiten Ausschreibung setzte sich das Unternehmen gegen mehrere Wettbewerber durch, teilten die Verkehrsbehörden der drei Länder mit. Der neue Vertrag beginnt Ende kommenden Jahres und sieht mehr Fahrten sowie modernisierte und längere Züge vor. Ab Dezember kommenden Jahres soll es alle zwei Stunden eine umsteigefreie Direktverbindung zwischen Hannover und Hamburg geben. An den Wochenenden werden zwischen beiden Städten zusätzliche Verstärkerzüge mit Halt in Lüneburg unterwegs sein. Auch frühmorgens und spätabends sind auf der Verbindung Hamburg-Hannover-Göttingen zusätzliche Fahrten geplant. Zudem kündigt das Unternehmen an, in den kommenden Jahren sämtliche Metronom-Züge modernisieren und mit kostenfreiem Internet-Zugang, USB-Ladevorrichtungen und Steckdosen ausstatten zu wollen. Zudem sollen Kunden künftig die Möglichkeit der Platzreservierung bekommen.

Für weniger Steuergeld besseres Fahrplanangebot

Der Metronom habe erneut den Zuschlag erhalten, weil das Unternehmen das beste Preis-Leistungs-Verhältnis geboten habe, sagte der Chef der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen, Hans-Joachim Menn. Für weniger Steuergeld gebe es ein besseres Fahrplanangebot. In den vergangenen Jahren ist der Anteil der nach Ausschreibungen von Bahnkonkurrenten übernommenen Regionallinien in Niedersachsen auf weit über 50 Prozent angestiegen. Die Deutsche Bahn gewinnt dabei durchaus auch Linien zurück. So übernimmt sie ab Ende 2018 wieder die Regionalexpress-Linie Hamburg-Cuxhaven vom Metronom.

Lorenz Kasch, kaufmännischer Geschäftsführer der Me­tronom-Gesellschaft, frohlockt: „Das ist eine hervorragende Nachricht für das Unternehmen, unsere Mitarbeiter und unsere Fahrgäste.“ red/lni