Aktuell
Home | Lokales | Bleckede | Bleckeder als Stars in der Elbphilharmonie
Große Kulisse im großen Saal der Elbphilharmonie: Die Chorkinder der Elbtal-Grundschule aus Bleckede zeigten dabei keine Spur von Lampenfieber. Foto: nh/Jann Wilken

Bleckeder als Stars in der Elbphilharmonie

Bleckede. Das werden die Chorkinder der Elbtal-Grundschule wohl nie vergessen: Bei zwei ausverkauften Konzerten sangen 34 Mädchen und Jungen aus Bleckede unter der Leitung von Bernhard Chwatinski auf der Bühne im großen Saal der Elbphilharmonie in Hamburg vor jeweils mehr als 2000 Zuschauern.

Die insgesamt 15 Elbkinderlandchöre des Vereins „Elbkinderland“ kamen aus Orten entlang der Elbe von Hamburg bis nach Poděbrady in Tschechien. Als krönender Abschluss einer Jubiläumstour zu seinem 40. Bühnenjubiläum mit vierzig Konzerten in ganz Deutschland hatte Rolf Zuckowski dieses Konzert in die Elbphilharmonie nach Hamburg geholt.

Special Guest: Otto Waalkes

Es war ein langes und anstrengendes Wochenende für die Kinder. Am Sonnabend ging es schon um sechs Uhr morgens los, in Hamburg angekommen, wurde den ganzen Tag mit den anderen Chören geprobt. Am Sonntagvormittag gab es dann noch Stell- und Mikrofonproben im Saal der Elbphilharmonie.

Um 12.30 Uhr war es dann soweit: Das erste Konzert begann. Um 17 Uhr folgte das zweite, das sogar vom NDR per Livestream im Internet übertragen wurde. Die Chöre brachten mehr als zwei Stunden adventliche Stimmung in die Elbphilharmonie. Rolf Zuckowskis Tochter Anuschka sang zusammen mit ihrem Vater und den Chören bei zwei Liedern mit. Als besonderer Gast kam Otto Waalkes mit der „Weihnachtsbäckerei“ auf die Bühne. Tosender Applaus und das Gefühl, den Zuschauern etwas ganz Besonderes geboten zu haben, waren die Belohnung für die monatelange Vorbereitung. Übrigens: Bei ndr.de kann man sich unter „Kultur“ das zweite Konzert noch bis Jahresende ansehen. cm