Aktuell
Home | Lokales | Prügel beim Umzug

Prügel beim Umzug

Lüneburg. Beim Auszug gab es Streit: Eine 35-Jährige holte am Donnerstagnachmittag die Polizei zu Hilfe, weil ihr Ex-Freund sich daneben benahm. Die Frau wollte ihre Sachen aus der Wohnung an der Schützenstraße räumen, ihr 36 Jahre alter Ex schien das nicht verkraften zu können. Erst leerte er eine Flasche Kräuterlikör, dann legte er sich mit den Umzugshelfern an. Im Verlauf der Streitigkeit, soll er zwei 38 und 39 Jahre alte Männer geschlagen haben. Auch gegenüber den Polizisten verhielt sich der 36-Jährige aggressiv und schlug einen der Beamten mit der Faust. Der aufgebrachte Mann wurde schließlich in Gewahrsam genommen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,27 Promille. Bis zum nächsten Morgen durfte er seinen Rausch in einer Zelle ausschlafen.

Polizeibericht

Lüneburg. In der Nacht zu Freitag gegen 1.50 Uhr haben drei Unbekannte mit einem Gullydeckel die Schaufensterscheibe eines Geschäftes an der Unteren Schrangenstraße eingeworfen. Anschließend machte sich das Trio in Richtung Vierorten aus dem Staub. Schaden: 1000 Euro. Hinweise: (04131)  83062215.

Lüneburg. Mehrere Gartenlauben in einer Kleingartenkolonie an der Stöteroggestraße waren in den vergangenen Tagen Ziele ungebetener Besucher. Die Täter öffneten jeweils gewaltsam die Türen der Lauben und richteten dabei mehrere hundert Euro Sachschaden an. Ob etwas abhanden kam, steht noch nicht fest.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Sonnabend in der LZ.