Aktuell
Home | Lokales | Filmprojekt zeigt vorbildliches Engagement
Moderator und Youtuber Jonas Wuttke interviewt bei der Preisverleihung in Aurich Lehrer Henning Schmidt (2.v.l.) und die Schüler der Schule am Schiffsheberwerk zur ihrem Film "Verpiss Dich!". Foto: Heide-Wendland-Filmklappe

Filmprojekt zeigt vorbildliches Engagement

Scharnebeck/Aurich. Die Überraschung für Henning Schmidt und seine Schüler gestern in Aurich war groß. Mit fünf von insgesamt 12 Jugendlichen der Sprachlernklasse, mit der er im vergangenen Jahr den Film „Verpiss Dich!“ gedreht hat, war der Lehrer der Schule am Schiffshebewerk Scharnebeck zum Kurzfilmwettbewerb „Niedersachsen Filmklappe“ nach Ostfriesland gereist. Dort wurden sie für ihre Videoproduktion vom niedersächsischen Kultusminister Grant Hendrik Tonne mit dem „Sonderpreis für gesellschaftspolitisches Engagement und Teilhabe“ ausgezeichnet.

Im Film antworten die Schüler der Sprachlernklasse auf Fragen, die ihnen Mitschüler im Vorfeld der Produktion auf Zettel notiert hatten. Sie berichten, was sie dazu bewegt hat, aus ihrem Land zu fliehen, und wie sie sich bei uns in Deutschland fühlen. „Die jungen Menschen antworten mit bewegter und bewegender Freundlichkeit auf die Fragen. Dabei gibt es viel zu erfahren und zu lernen.“, sagte Matthias Günther, Leiter des Bereichs Medienbildung im Niedersächsischen Kultusministerium, in seiner Laudatio in Aurich. „Das fesselt Zuschauerinnen und Zuschauer von der ersten bis zu letzten Minute.“

Video: Verpiss Dich!

Auf einem Zettel stand einfach nur „Verpiss Dich!“ – so bekam der Film seinen Namen. „Die Schüler haben darauf sehr souverän reagiert“, erzählt Schmidt, der mit dem Projekt zeigen wollte, wie wichtig es ist, Fragen zu stellen. „Wenn man sich mit dem Thema Flüchtlinge auseinandersetzt, sollte man mit diesen Menschen auch sprechen“, sagt Schmidt. So würde schnell deutlich, wann Vorurteile entstehen und wann jemand einfach schlecht informiert sei.

Im November 2017 war die Klasse aus Scharnebeck bei der regionalen Filmklappe in Lüneburg bereits mit dem „Sonderpreis Doku“ ausgezeichnet worden. Damit hatte sie sich mit den Erstplatzierten der sechzehn Regionalwettbewerbe für den landesweiten Wettbewerb in Aurich qualifiziert. Dort wurden neben den Scharnebeckern Schüler aus Oldenburg, Braunschweig, Aurich, Aller-Ise, Osnabrück und dem Emsland ausgezeichnet.

von Katja Grundmann

Bericht von der 5. Heide-Wendland-Filmklappe im November 2017: