Aktuell
Home | Lokales | Ebstorf: Senior stahl Grabschmuck
Die Polizei sucht nach den rechtmäßigen Eigentümern von Grabschmuck.

Ebstorf: Senior stahl Grabschmuck

Uelzen/Ebstorf. Eine merkwürdige Leidenschaft hatte ein 78-Jähriger aus Ebstorf: Er sammelte Grabschmuck von Friedhöfen. Das ist allerdings Diebstahl. Angestellte der Betreuungseinrichtung des Seniors fanden in seinem Zimmer mehr als 30 Gegenstände wie Vasen, Engelfiguren, LED-Lichter oder Steine mit Sinnsprüchen, berichtet die Polizei. Nun versuchen die Beamten die rechtmäßigen Eigentümer dieser Objekte zu ermitteln – sie alle stammen wohl von Friedhöfen der weiteren Region Ebstorf.

Der 78-Jährige schweigt bisher zu den Vorwürfen. Die Polizei bittet mögliche Eigentümer, sich mit der Polizei Ebstorf (05822 960910) in Verbindung zu setzen.

Spaziergang auf dem Dach

Lüneburg/Adendorf. Gleich mehrere Männer trieben sich in der Nacht zu Sonntag auf dem Dach eines Supermarktes an der Sülfmeisterstraße in Lüneburg he­rum. Mit Unterstützung der Feuerwehr gelangten Beamte aufs Dach, holten die Männer auf den Boden der Tatsachen zurück, konnten aber keine Hinweise auf einen Einbruch erkennen. Die Männer gaben an, sie hätten die Aussicht genossen. Mitarbeiter eines Adendorfer Marktes hatten am Sonnabend drei Männer beobachtet, die sich Alkoholflaschen zureichten. Die hatten sie allerdings nicht mehr dabei, als sie beim Verlassen des Marktes vom Personal angesprochen wurden. Die herbeigerufene Polizei nahm die Personalien der drei Georgier auf.

Besuch vom Rauschgifthund

Lüneburg. Mit zwei Freunden feierte ein junger Lüneburger in der Nacht zu Sonntag in seiner Wohnung Geburtstag. Dabei floss nicht nur Alkohol, es wurde auch Marihuana konsumiert. Es gab Besuch von der Polizei samt Rauschgiftspürhund. Das Cannabis wurde sichergestellt. Es gibt nicht nur ein Strafverfahren, der junge Mann muss auch um seinen Führerschein bangen – die Beamten haben die Führerscheinstelle informiert. Im Clamartpark wurde eine Zivilstreife fündig, sie stellte bei einem 49-Jährigen Betäubungsmittel sicher und fand bei der anschließenden Durchsuchung in der Wohnung des Mannes weitere Drogen. rast

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Montag in der Landeszeitung.