Aktuell
Home | Lokales | Bardowick | Großeinsatz in Radbruch: Mann schlägt mit Axt auf Auto ein
Nachdem ein Mann in Radbruch mit einem Beil auf ein Auto eingeschlagen und sich in sein Haus verbarrikadiert hat, rückte die Polizei mit einem Großaufgebot an. (Foto: ca)

Großeinsatz in Radbruch: Mann schlägt mit Axt auf Auto ein

Radbruch. Großeinsatz für die Polizei heute Morgen in Radbruch:  Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 58 Jahre alter Bewohner aus Radbruch gegen 09:30 Uhr auf die Bardowicker Straße  getreten und hatte mit einer Axt in der Hand wahllos ein Fahrzeug eines zufällig vorbeifahrenden 65 Jahre alten Radbruchers gestoppt.  In der Folge schlug der 58-Jährige mit der Axt auf die Windschutzscheibe. Mit einem weiteren Schlag beschädigte der Mann dann eine Seitenscheibe und verletzte den Autofahrer. Dieser erlitt eine leichte Prellung an der Hüfte und wurde kurz ärztlich im Winsener Krankenhaus behandelt.

Polizei geht von psychischer Erkrankung aus

Der 58-Jährige schrie nach seiner Attacke verwirrt auf der Straße herum und begab sich dann wieder in sein Wohnhaus zurück. Bei einem ersten Kontakt mit der alarmierten Polizei zeigte er sich aggressiv und schloss sich mit zwei Äxten im Wohnhaus ein. Daraufhin sperrte die Polizei die Straße ab und zog Sonderkräfte vor dem Grundstück zusammen. Sowohl telefonisch als auch an der Tür des Hauses versuchten die Beamten Kontakt mit dem Mann aufzunehmen. Gegen 12.35 Uhr erfolgte schließlich der Zugriff, konnten Einsatzkräfte den mutmaßlichen Täter überwinden.

Polizeisprecher Kai Richter zu der Attacke in Radbruch

Offen ist, wie und warum es zu dem Streit am Morgen kam. Anwohnern zufolge soll es sich bei dem Mann in dem Haus um einen Frührentner handeln, der als friedlich und freundlich gilt. Allerdings soll er sich seit einigen Tagen auffällig verhalten haben. Mittlerweile ist der Mann in eine psychiatrische Klinik eingewiesen worden. Hinweise auf politische oder religiöse Hintergründe gibt es aktuell nicht. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr dauern an. ca/red

One comment

  1. Langweilig. Für was wird immer ein sek heran gezogen. Für was hat die Polizei eine Waffe zum blöd herum tragen. Axt gegen Waffe und wieder 5 Streifenwagen was für ein verhältniss ☺