Aktuell
Home | Lokales | Einbrecher kommt zweimal

Einbrecher kommt zweimal

Lüneburg. Erst soll der 45-Jährige die Glastür der Apotheke an der Roten Straße eingeworfen haben und davon gelaufen sein, dann versuchte er sich am Montagabend an der Apotheke an der Scholze-Kreuzung. Allerdings schnappte eine Streife den Mann, sodass er auch hier ohne Beute blieb. Der Sachschaden geht in die Tausende. Die Beamten nahmen einen „alten Bekannten“ fest: Der Verdächtige wird der Drogenszene zugerechnet. Da kein Haftbefehl erlassen wurde, ist der Lüneburger wieder auf freiem Fuß.

Polizeibericht

Echem. Der Winter fordert erneut einen Tribut: Am Montagmorgen schlitterte eine 23-Jährige mit ihrem Renault von der Kreisstraße zwischen Echem und Scharnebeck und landete in einem Graben. Die Fahrerin sei leicht verletzt worden, berichtet die Polizei, die den Sachschaden mit mehreren Tausend Euro beziffert.

Lüneburg. Mangelnde Ortskenntnis könnte aus Sicht des 58-Jährigen für seine Geisterfahrt am Montagabend auf der Ostumgehung in Höhe Wendisch Evern sein. Wie berichtet, war der Mann mit seinem Toyota seitlich gegen einen BMW geprallt. Dessen 29 Jahre alte Fahrerin wurde leicht verletzt. Die Polizei ermittelt und zog den Führerschein des Unglücksfahrers ein. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Mittwoch in der LZ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.