Aktuell
Home | Lokales | Dreifacher Totalschaden
Polizei NRW

Dreifacher Totalschaden

Winsen/Lüneburg. Auf der A39 hat ein Unfall am Freitagmorgen für lange Staus auch auf der B404 gesorgt. Gegen 6.45 Uhr wechselte eine 21-Jährige mit ihrem Renau lt Twingo auf die rechte Spur, um einen schnelleres Fahrzeug passieren zu lassen. Unmittelbar danach wechselte sie zurück auf die linke Spur, übersah einen BMW, der sich ebenfalls mit höherer Geschwindigkeit näherte. Der 33-jährige Fahrer des BMW kollidierte mit dem Twingo. Beide Fahrzeuge rutschjten nach rechts und prallten gegen den Ford eines 41-Jährigen. Der Ford überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Alle Beteiligten kamen mit leichten Verletzung davon. Die Autos sind allesamt Totalschaden. Die Autobahn musste bis 9.45 Uhr in Richtung Hamurg voll gesperrt werden.

Polizeibericht

Lüneburg. Gleich zwei VW T5 erbeuteten vermutlich professionelle Diebe in der Nacht zu gestern in Oedeme. Tatorte waren die Stellmacherstraße und der Otto-Fuhrhop-Weg. In der Schmiedestraße versuchten sich möglicherweise dieselben Täter an einem VW-Transporter T5 und beschädigten dabei das Türschloss.

Lüneburg. Ein 43-Jähriger konnte sich in der Nacht zu Freitag in einer Gaststätte an der Altenbrückertorstraße nicht benehmen und erhielt Hausverbot. Das mochte der Mann nicht akzeptieren, er schlug einer 37-jährigen Mitarbeiterin der Kneipe ins Gesicht. Gegenüber der Polizei hebauptete er, von der Frau geschubst worden zu sein.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Sonnabend in der LZ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.