Aktuell
Home | Lokales | Feuer in Salzhäuser Oberschule: Polizei geht von Brandstiftung aus
Nach dem Feuer in der Oberschule Salzhausen am Montag ermittelt die Polizei jetzt wegen Brandstiftung. Foto: Feuerwehr

Feuer in Salzhäuser Oberschule: Polizei geht von Brandstiftung aus

Salzhausen. Nach dem Feuer in der Oberschule Salzhausen am Montag Vormittag ermittelt die Polizei jetzt wegen Brandstiftung. Da zur gleichen Zeit zwei Toiletten im Gebäude brannten, sei ein Unfall wenig wahrscheinlich. „Die unmittelbaren Brandorte wurden für weitere Ermittlungen beschlagnahmt“, sagt die Polizei.

Wie berichtet, ist am Montag um etwa 9:50 Uhr im Erdgeschoss in der Mädchentoilette im Bereich eines Seifenspenders und eines Papierkorbs ein Feuer ausgebrochen. Erste Löschversuche des Hausmeisters schlugen fehl, die Feuerwehr musste ausrücken. Auch im Obergeschoss bemerkten laut Polizei Zeugen einen Brand in der sanitären Anlage, konnten ihn aber rasch löschen.

Mindestens 10 000 Euro Schaden

Die Schüler verließen schnell das Gebäude, niemand wurde verletzt. Aufgrund von Ablagerungen von Rauch und Ruß war das Gebäude nicht zu betreten, am Dienstag fiel in der Schule der Unterricht aus. Auch am Mittwoch soll kein Unterricht in der Oberschule stattfinden. Sobald die Schadstoffkonzentration es zulässt, werden Brandermittler der Polizei mit der Spurensuche beginnen.

Die Schadenshöhe beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 10 000 Euro. lz

Feuer in der Salzhäuser Oberschule