Aktuell
Home | Lokales | Pöbler kassiert ein „Veilchen“

Pöbler kassiert ein „Veilchen“

Lüneburg. Ein 34-jähriger Lüneburger ist am Montag gegen 23.30 Uhr beim Frühjahrsmarkt auf den Sülzwiesen leicht verletzt worden. Der alkoholisierte Mann soll eine Personengruppe zunächst verbal attackiert und dann einen 30-Jährigen durch einen Kopfstoß verletzt haben. Daraufhin wurde der 34-Jährige von zwei noch unbekannten Personen aus der Gruppe zu Boden geschlagen und erlitt dabei ein „Veilchen“.

Lüneburg. Mit leichten Verletzungen brachte ein Rettungswagen eine 22-Jährige ins Klinikum. Die junge Frau radelte am 1. Mai gegen 9.20 Uhr in der Sülztorstraße entgegen der vorgeschrieben Fahrtrichtung in Richtung St. Lambertiplatz. Als sie dann über den Fußgängerüberweg in Höhe Wallstraße fuhr, kam es zum Zusammenstoß mit dem Subaru eines 79-Jährigen.

Polizeibericht

Lüneburg. Mehrere Mülltonnen, die auf einem Grundstück an der Straße Blümchensaal standen, sind am Dienstag gegen 22.55 Uhr in Brand gesteckt worden. Die Tonnen wurden komplett zerstört. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. lz

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Donnerstag in der LZ.