Donnerstag , 13. Dezember 2018
Aktuell
Home | Lokales | Lüneburgs nächster Veranstaltungsmanager
Florian Lorenzen kümmert sich zunächst um das Lüneburger Stadtfest. (Foto: Marketing GmbH)

Lüneburgs nächster Veranstaltungsmanager

Lüneburg. Für Florian Lorenzen ist es fast ein Heimspiel, denn die Lüneburg Marketing GmbH war nach der Ausbildung seine erste Wirkungsstätte. Gemeinsam mit dem damaligen Veranstaltungsmanager Mirco Wenzel betreute er unter anderem das Stadtfest, die Sülfmeistertage, das Kinderfest und die Wohnmobiltage. Nach zehnmonatiger Unterbrechung kehrt der Wahl-Lüneburger nun zurück und übernimmt den Posten des Veranstaltungsmanagers. Das teilt die Marketing GmbH in einer Pressemitteilung mit.

Der Posten war vakant, weil die im vergangenen Jahr als „Ideallösung“ gepriesene Birgit Stumpenhorst nach gerade mal neun Monaten als Veranstaltungsmanagerin die Marketinggesellschaft Ende März schon wieder verlassen hatte. Über die Gründe hatte Marketing-Chef Claudio Patrik Schrock-Opitz geschwiegen. Nun präsentiert er als Nachfolger einen für manchen Lüneburger alten Bekannten.

Vorfreude auf kommende Herausforderungen

„Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen“, sagt der 26-jährige Florian Lorenzen. Am Mittwoch hat der gebürtige Bielefelder das Amt übernommen. Das Stadtfest gehört mit zu seinen ersten Aufgaben. „Die Planungen sind soweit abgeschlossen. Jetzt geht es um die Umsetzung. Spannend werden für mich das Kinderfest im Juli und natürlich die Sülfmeistertage im Herbst.“

Von 2011 bis 2014 absolvierte Lorenzen eine Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann an der Musik- und Kunstschule Bielefeld. Die Organisation von Konzerten, Musicals und Ausstellungen sowie zuletzt die 800-Jahr-Feier der Stadt Bielefeld fielen in sein Aufgabenbereich. Anlässlich des Jubiläums organisierte er mit seinem Team ein eigens komponiertes Musical. „Wir hatten rund 250 Akteure und 5000 Besucher bei insgesamt fünf Aufführungen. Das war für mich eine Art Gesellenstück“, blickt er zurück. 2015 kam er zur Lüneburg Marketing GmbH.

Zwischendurch qualifizierte sich Lorenzen zum Ausbilder, absolvierte eine Fortbildung zum Projektleiter IHK, bildete sich in Sachen „Neuromarketing“ im Bereich Kommunizieren und Verkaufen weiter und belegte einen Kursus zum Thema Sicherheitskonzepte bei Veranstaltungen. Im Nebengewerbe kümmert sich der Vater eines einjährigen Sohnes zudem um die Veranstaltungstechnik bei diversen Events in und um Lüneburg. Erfahrung hat er auch in den USA gesammelt: Drei Monate betreute er in Nashville/Tennessee ein Sommercamp mit rund 600 Kindern.

2017 wechselte er als Projektmanager zu einer Promotionagentur. „Ich habe aber relativ schnell gemerkt, dass Kultur- und Großveranstaltungen wie Stadtfeste doch eher mein Ding sind.“ Deshalb freut es ihn um so mehr, wieder für Lüneburg genau in dem Bereich tätig sein zu können. „Lüneburg ist eine tolle Stadt, und ich bin froh, hier leben und arbeiten zu dürfen.“ lz

One comment

  1. Hello, Goodbye

    (Berühmter Lüneburg Marketing-Titel)