Aktuell
Home | Lokales | Betrüger plündern Seniorin aus

Betrüger plündern Seniorin aus

Lüneburg. Falsche Polizisten haben bereits am Freitag eine Seniorin um mehrere Zehntausend Euro geprellt. Das berichtete die Polizei erst gestern. Die Täter hätten der 73-Jährigen vorgegaukelt, die Dame müsse sich Sorgen um Bares und ihr Wertdepot machen. Sie brachten die Rentnerin aus dem Roten Feld dazu, Geld vom Konto abzuheben und Wertsachen an einen Boten zu übergeben. Erst später merkte die Frau, dass sie auf „clevere Täter“ hereingefallen war. Die Polizei appelliert, Man möge seine betagten Eltern darauf hinweisen, dass Notlagen und Haustürgeschäfte in der Regel ein großer Betrug sind. Hinweise: (04131) 8306221.

Vandalen am Schulzentrum

Lüneburg/Embsen. Am Wochenende kam es zu Beschädigungen an der Spielschule an der Graf-Schenk-von-Staufenberg-Straße in Kaltenmoor und am Gebäude der Kita. Die Polizei vermutet, dass dieselben Täter am Werk waren und einen Sachschaden von rund 2300 Euro angerichtet haben. Auch am Schulgebäude in Embsen ließen Unbekannte ihre Zerstörungswut aus.

Radler schwer verletzt

Lüneburg. Ein 55-Jähriger übersah gestern Morgen am Überweg an der Uelzener Straße in Höhe Munstermannskamp einen Radfahrer und erfasste dessen Velo mit seinem Renault. Der 27-Jährige verletzte sich schwer. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Dienstag in der LZ.