Mittwoch , 26. September 2018
Aktuell
Home | Lokales | Wasserrohrbruch Auf dem Kauf
Die Bauarbeiten nach dem Wasserrohrbruch Auf dem Kauf haben begonnen. (Foto: ca)

Wasserrohrbruch Auf dem Kauf

+ + + Update 18:25 Uhr + + +

Auf dem Kauf haben Bauarbeiten begonnen, um die unterspülte Straße zu reparieren. Vor Ort hieß es, dass es vermutlich einige Tage dauern dürfte, bis die Straße wieder freigegeben werden kann.
Das Wasser hat sich einen langen Weg gesucht: Auch auf der Stint-Terrasse an der Ilmenau, direkt an der Kaimauer klafft ein Loch — etwa einen halben Meter tief. Die Polizei ist informiert.  ca

Ursprungsmeldung: 

Lüneburg. Schrecken am Samstagmorgen im Wasserviertel: Zwischen den Lokalen September und Pesel hat die Straße auf einer mehrere Quadratmeter großen Fläche nachgegeben. Ursache ist ein Wasserrohrbruch. Tausende Liter Wasser sind in das Gebäude gelaufen, in dem ein italienisches Restaurant und das Nachtlokal Pesel liegen. Der Keller steht rund einen Meter tief unter Wasser.

Auf dem Kauf tut sich ein Kater auf. Die Feuerwehr muss einen Keller leerpumpen, in dem das Wasser etwa einen Meter hoch steht. (Foto: ca)
Auf dem Kauf tut sich ein Kater auf. Die Feuerwehr muss einen Keller leerpumpen, in dem das Wasser etwa einen Meter hoch steht. (Foto: ca)

Die Feuerwehr versucht, die Flut abzupumpen. Sorgen bereitet Einsatzleiter Christian Sachse und seinen Leuten, dass sie einen Heizkeller zunächst nicht erreichen konnten. Die Einsatzkräfte haben die Stromversorgung aus Sicherheitsgründen unterbrochen.


Pesel-Wirt Willi Hohner hofft, die Kneipe am Abend wieder öffnen zu können: „wir müssen Wasser und Schlamm aus dem Keller bekommen.“ Hohner berichtet, dass vor einigen Wochen Arbeiten an der Hauptwasserleitung stattgefunden haben und vermutet einen Zusammenhang mit dem Schaden.

Ein Mitarbeiter des Versorgungsunternehmens Avacon sagte vor Ort, dass man mit Hochdruck daran arbeiten werde, das Rohr zu reparieren und die Straße in Ordnung zu bringen. Aktuell ist der Straßenzug Auf dem Kauf gesperrt. Anwohner berichten, dass ihre Häuser im Umkreis bis zur Reichenbachstraße seit Stunden kein Wasser haben.

Von Carlo Eggeling

6 Kommentare

  1. Thomas Egerland

    Was unerwähnt bleibt, aber für uns Anwohner von „Auf dem Kauf“, über „Im Wendischen Dorfe“, „Baumstraße“ bis hoch zur „Reichenbachstraße“: Wir haben seit Stunden alle kein Wasser! Wasser komplett für die ganzen Bewohner abgestellt! Anwohner Reichenbachstraße.

  2. Was ebenfalls unerwähnt bleibt, ist, dass bis St. Michaelis runter das Wasser nicht trinkbar ist. Total sandig und gelb…

  3. Den ganzen Tag ist das Wasser aus den Leitungen auch an der Stöteroggestr. nun schon braun, inkl. krümeligem Beiwerk; Waschmaschinen & Co. wären für einen besseren Informationsfluss seitens eon/purena dankbar: auf deren Webseiten findet sich bis jetzt keinerlei Störungsmeldung…

  4. Es wird weiter gearbeitet. Nun sind wir schon weit mehr als 12 Stunden ohne Wasser, ohne dass es leider irgendwelche Informationen gibt, wie lange dieser Zustand noch anhalten wird. Zumindest eine Größenordnung müsste man doch auf den entsprechenden Internetseiten der Versorgungsunternehmen oder durch direkte Information der Anwohner nennen können. Geht es um Minuten, Stunden, Tage?