Donnerstag , 20. September 2018
Aktuell
Home | Lokales | Drogenszene im Visier
Ein Parfümdieb hat sich in dem Geschäft auch nicht von einem Hausverbot beeindrucken lassen.

Drogenszene im Visier

Lüneburg. Aus Hamburg kommen viele und billige Drogen in die Stadt – die Polizei versucht, dagegen vorzugehen. So haben am Mittwoch erneut Beamte in Zivil im Stadtgebiet kontrolliert. In einem Fall kam eine Streife hinzu, als sich eine 20-Jährige an der Johanniskirche einen Joint anzünden wollte. Die Methode eines 24-Jährigen hatte keinen Erfolg: Er wollte seine Drogen hinunterschlucken. Hinter der Saline wollte ein 18-Jähriger auf einem Fahrrad flüchten, die Polizei war allerdings schneller. Der amtsbekannte Mann sitzt nun im Knast in Uelzen. Eher als „Beifang“ ertappten die Beamten eine 19-Jährige, sie hatte Marihuana in ihrer Tasche. Die Polizei war wegen zu lauter Musik Auf den Kauf gerufen worden und kontrollierte die Männer und Frauen, die sich in der Wohnung aufhielten.

Polizeibericht

Lüneburg. Die Polizei hat einen 38-Jährigen für zehn Tage vor die Tür seiner Wohnung gesetzt. Der Mann steht im Verdacht, am Mittwochabend seine Frau mehrfach geschlagen zu haben.

Lüneburg. Diebe haben alle vier Räder eines Audi TT in der Nacht zu Dienstag auf einem Parkplatz an den Sülzwiesen demontiert und mitgenommen. Geschätzter Schaden: rund 1000 Euro. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Freitag in der LZ.