Aktuell
Home | Lokales | Feuer im Holzkohlewerk
Zum wiederholten Male ist im Holzkohlewerk im Lüneburger Hafen ein Feuer ausgebrochen.

Feuer im Holzkohlewerk

Lüneburg. Einsatz für Dutzende Feuerwehrleute in der Nacht zu Sonntag im Lüneburger Hafen: Zum wiederholten Male war im Holzkohlewerk ein Brand ausgebrochen. Laut Polizei vor Ort hatte ein Autofahrer das Feuer gemeldet, dicke Rauchschwaden zogen über die Landesstraße nach Bleckede. Vermutlich sei der Brand aus ungeklärter Ursache unter einem Vordach ausgebrochen. Dort hätte stapelweise Holzkohle auf Paletten gestanden. Augenscheinlich hatten Mitarbeiter versucht, die Flammen mit Feuerlöschern zu ersticken — vergeblich.

Keine Verletzten

Mit einem Radlader fuhren Arbeiter die glühende Kohle auseinander. Unter Atemschutz löschten Einsatzkräfte. Nach Auskunft von Feuerwehrsprecher Daniel Roemer wurde niemand verletzt, die Höhe des Schadens ist unklar. Eine Gesundheitsgefahr für die Bevölkerung habe nicht bestanden. ca

2 Kommentare

  1. Wird das Unternehmen eigentlich für die Kosten des Einsatzes aufkommen müssen? Die Feuerwehr musste dort ja schon des öfteren mit einem Großaufgebot anrücken.

    • Das Unternehmen hat auch einige Arbeitsplätze für Lüneburg zu bieten. Bei der Holzkohleherstellung passiert so etwas schon mal. Die Feuerwehr muss diversen anderen vermeidbaren Einsätzen rausfahren.