Aktuell
Home | Lokales | Mehrere Brände im Stadtgebiet

Mehrere Brände im Stadtgebiet

Lüneburg. Mehrfach mussten Feuerwehr und Polizei an diesem Wochenende zu Bränden ausrücken, nicht nur zum Holzekohlewerk. Auch im Viertel Am Weißen Turm brannte sowohl am Freitag als auch am Sonnabend Müll im Außenbereich eines Mehrfamilienhauses. Ebenfalls am Sonnabend gerieten am Abend Mülltonnen in der Lübecker Straße im Hanseviertel sowie am frühen Sonntagmorgen ein Kleidercontainer in der Kalandstraße in Brand. In allen Fällen konnte die Feuerwehr die Brände schnell löschen, es entstanden nur geringe Sachschäden. In allen Fällen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Blaulicht-Report

Lüneburg. Am späten Freitagabend fiel einer Streifenbesatzung ein Pkw-Fahrer auf, der in der Lünertorstraße direkt vor ihnen eine Rotlicht zeigende Ampel ignorierte und einfach eine Kreuzung überquerte. Den Grund stellten die Beamten sehr schnell fest: Der 40-Jährige auf dem Fahrersitz hatte 1,76 Promille. Neben einer Blutprobe durfte er auch seinen Führerschein abgeben. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Außenspiegel abgetreten

Lüneburg. Unbekannte beschädigten am am frühen Sonnabendmorgen um 3.40 Uhr in der Neuetorstraße zwei Pkw. Die Chaoten hatten an beiden Fahrzeugen die Außenspiegel abgetreten. Zeugen hörten Geräusche, konnten aber keine Personen mehr ausmachen. Kurz zuvor gegen 23.20 Uhr hörten Anwohner im Hasenburger Ring ebenfalls Geräusche und stellten zwei Männer fest, die dort geparkte Pkw beschädigten. Als die Polizei eintraf, hatten sie sich bereits entfernt. Hier wurden an insgesamt vier Pkw abgetretene Spiegel festgestellt. lz

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Montag in der Landeszeitung.