Aktuell
Home | Lokales | Gäste stürzen im Bus
Polizeibericht

Gäste stürzen im Bus

Lüneburg. Der Fahrers des Busses konnte nur noch bremsen, um dem Moped-Fahrer auszuweichen – Unfall am Montag gegen 16 Uhr am Schwalbenberg. Vier Reisende zogen sich bei der Vollbremsung Blessuren zu. Die Polizei sucht nun nach dem Moped-Fahrer, der auf die Gegenfahrbahn geraten war und danach Gas gab. Hinweise: (04131) 83062215.

Lüneburg. War es Brandstiftung? Der Frage geht die Polizei nach, nachdem gegen Mitternacht Altpapier im Ausflugslokal Vor dem Roten Tore in Brand geriet. Der Sachschaden fiel gering aus. Auffällig ist für die Ermittler, dass es kurz zuvor am Weißen Turm und an der Kalandstraße gebrannt hat, sie prüfen einen Zusammenhang.

Polizeibericht

Lüneburg. Der 34-Jährige wollte in den Kiosk am Springintgut einsteigen. Keine gute Idee, eine Zeugin rief in der Nacht zu Dienstag die Polizei. Die stellte den Verdächtigen kurz darauf und stellte fest: ein alter Bekannter.

Neetze. Das Pferde scheute, die Reiterin stürzte und schlug ohne Helm wohl mit dem Kopf auf den Asphalt, wo sie bewusstlos liegen blieb. So schildert die Polizei einen Unfall am Montagvormittag vom Fraaschweg. Ein Rettungshubschrauber flog die 27-Jährige in eine Hamburger Klinik. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Mittwoch in der LZ.