Dienstag , 25. September 2018
Aktuell
Home | Lokales | Wohnungseinbrüche in Lüneburg
In den vergangen Tagen ist in mehrere Häuser in Lüneburg eingebrochen worden.

Wohnungseinbrüche in Lüneburg

Lüneburg. Der Mann klettere am Moorweg über Zäune, klingele an Türen – das kam einer Nachbarin am Montagmittag eigenartig vor, sie rief die Polizei. Eine Streife stellte den 53-Jährigen mit seiner „Werkzeugtasche“ kurz darauf und traf auf einen alten Bekannten. Er kam in eine Zelle. Der Mann ist einschlägig wegen Einbrüchen und Diebstählen bekannt. Aktuell steht er im Verdacht, dass er eben auch im Moorfeld versuchen wollte, in Häuser einzusteigen. Möglicherweise komme der Mann für weitere Taten infrage. Gestern Nachmittag hat das Amtsgericht Haftbefehl gegen den Beschuldigten erlassen.

Noch mehr Einbrüche

Lüneburg. Der Polizeibericht notiert weitere Taten. So versuchten Unbekannte, in ein Haus am Ginsterweg in Oedeme sowie am Montag in ein Gebäude am Köppelweg im Bereich Schützenplatz einzudringen. Am Wochenende erbeuteten Täter in einem Friseurgeschäft am Sand zwei Sparschweine, in einer Reinigung an der Stresemannstraße scheiterten sie . Zudem traf es einen Autohandel an der August-Wellenkamp-Straße am Bilmer Berg, der Täter nahm Kleidung mit. Zudem wurde am Montag ein grau-weiß-blaues Pegasus-Damenrad aus dem Radparkhaus am Bahnhof entwendet.
Hinweise an die Polizei Lüneburg unter der (04131) 83062215.

Schlägerei am Kreidebergsee

Lüneburg. Mit Stöcken und abgeschlagenen Flaschen sollen am Montag gegen 19 Uhr zwei Gruppen junger Männer aufeinander losgegangen sein. Vier Opfer im Alter zwischen 18 und 23 Jahre seien verletzt worden, heißt es von der Polizei. Im Fokus der Ermittlungen steht ein 23-Jähriger. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Mittwoch in der Landeszeitung.