Aktuell
Home | Lokales | Grenzenlos-Idee landet Hit
Stolz präsentieren einige der Schülerinnen und Schüler zusammen mit den Musiklehrern Dresi Feickert (vorne) und Kolja Chodzinski die DVD des „Grenzenlos“-Projekts. Foto: privat

Grenzenlos-Idee landet Hit

Lüneburg. 105 Jugendliche verschiedener Nationalitäten wollen ein Musikprojekt realisieren, selbst Songs schreiben, die In­strumente spielen, dazu singen und ta nzen. Das funktioniert? Und wie, denn ihr Rezept bürgt für den Erfolg: starke Stimmen, tolle Tänzer, musikbegeisterte Lehrer und zwei sehenswerte Videos mit den Akteuren und dem Lüneburger Wahrzeichen Wasserturm. Die DVD mit den beiden eingängigen Titeln „Boundless“ – das steht für grenzenlos – und „Zusammen in Freiheit“ ist jetzt erschienen und schon ein Hit im Internet. Die jungen Stars sind Schülerinnen und Schüler der Oberschule am Wasserturm und der Johannes-Rabeler-Schule.

„Musik ist eine internationale Sprache, die verbindet“, sagt Andreas „Dresi“ Feickert, Lehrer an der Oberschule und in den 1980er-Jahren Sänger der legendären Lüneburger Bands Talk of the Town und Clark Kent. Zusammen mit Schulleiter Uwe Wegener überlegte er, wie über die Musik „eine Verbindung, Freude und Freundschaften“ unter den Schülern in der Oberschule geschaffen werden könne, in der es einen hohen Anteil an Schülern mit Migrationshintergrund gibt.

Hamburger Produzent stieg begeistert mit ein

Die Idee zu einer CD war schnell da, die allerdings kostet Geld. Da traf es sich gut, dass parallel im Herbst 2016 die Organisatoren der Wichern-Aktion von Diakonie, Kirchenkreis und Trägerverein Wasserturm einen Empfänger für den Erlös der 2017er-Aktion mit dem in der Weihnachtszeit leuchtenden, riesigen Adventskranz suchten. So flossen 4400 Euro in das Vorhaben „Grenzenlos – Musik- und Tanzprojekt der Oberschule am Wasserturm“.

Nach Interessierten aus den Klassen 6 bis 10 brauchten die Musiklehrer Dresi Feickert, ­Astrid Münder, Kolja Chodzinski und Stefan Tretow-Zimmermann nicht lange zu suchen. Auch der Hamburger Produzent André Schnabel, der schon Samy Deluxe im Studio hatte, stieg prompt mit ein. Einige Jugendliche taten sich als Autoren zusammen, worum es in dem Lied gehen sollte, war ihnen laut Feickert sofort klar: „Es sollte ums Thema über Grenzen, Grenzen überwinden und um das Thema neue Freundschaften schließen gehen.“ So entstanden der englischsprachige Popsong „Boundless“ und der deutsche Rap „Zusammen in Freiheit“, eingespielt im schuleigenen Tonstudio im alten Kalandhaus. Und es entstanden tatsächlich auch neue Freundschaften.

Luftaufnahmen zeigen den Tanz auf dem Wasserturm

Parallel arbeiteten die versierten Tänzerinnen Laura Müller und Neyla Reimers mit zwei Tanzgruppen mit je 25 Schülerinnen und Schülern. Beeindruckende Szenen mit ihnen zeigt die DVD von der Plattform des Wasserturms, unter anderem auch mit gelungenen Luftaufnahmen. Als Kameramann wirkte André Laukat, er hielt schon das Jakob-Festival im Kurpark auf Video fest.

Alle Beteiligten und Sponsoren haben von der in einer Auflage von 500 Stück erschienenen DVD ein Exemplar bekommen, 250 gibt es noch im freien Verkauf zum Stückpreis von drei Euro im Wasserturm, sie können aber auch unter (04131) 3097520 bei der Schule angefordert werden. Natürlich gibt es die Videos auch schon im Internet, schon nach sechs Tagen gab es alleine bei Youtube mehr als 1250 Aufrufe.

Von Rainer Schubert