Aktuell
Home | Lokales | Amelinghausen | Sporthalle ist abgeräumt
Von der Halle ist nur noch die Überdachung des alten Eingangsbereichs stehen geblieben. Foto: dth

Sporthalle ist abgeräumt

Amelinghausen. Lange angekündigt und endlich umgesetzt ist der Abriss der alten Amelinghausener Sporthalle, die für die Samtgemeinde zuletzt nur noch ein Grosch engrab war. Am Donnerstag wurden oberirdisch die letzten Aufbauten dem Erdboden gleich gemacht, als nächstes folgen die Fundamente. Stehen bleiben könnte allerdings die Überdachung des ehemaligen Eingangsbereichs. Sollte die Statik es zulassen, könnte es an dem zukünftigen Freizeitgelände weiterhin als Unterstand dienen, sagt Amelinghausens Bauamtsleiter Michael Göbel.

Die Abrissparty in der alten Halle feierten Amelinghausener Jugendliche bereits im vergangenen Herbst. Nur die Kommunalpolitik haderte noch mit der Umsetzung des auf dem Gelände geplanten „Mehrgenerationen-Campus“. Ursprünglich sollten 650.000 Euro dafür ausgegeben werden, unterstützt mit finanziellen Mitteln aus dem Städtebau-Förderprogramm „Kleinere Städte und Gemeinden“. Die geplante Gesamtinvestition wurde zu Jahresbeginn im Zuge des Amelinghausener Sparkurses auf 300.000 Euro zusammengestrichen. Davon gehen laut Göbel allein rund 100.000 Euro für Abriss und Entsorgung der alten Sporthalle drauf. Rund 200.000 Euro verblieben für die Gestaltung des Geländes.

Ort der Naherholung und Begegnung

Die Entwürfe hatte kürzlich das Planungsbüro „Bruun & Möllers“ dem Bauausschuss der Samtgemeinde vorgestellt. Demnach soll das rund 6500 Quadratmeter große Areal als Ort der Naherholung und Begegnung hergerichtet werden, etwa mit langgezogenen Sitzstufen aus Beton, Rasenhügeln, einem Weidentipi bis hin zu umpflanzten Bereichen für Spiel und Sport. Laut Göbel sollen die Ausschreibungen für die Baumaßnahmen bald rausgehen, die Umsetzung ab September beginnen. Damit noch Fördermittel fließen können, muss die Maßnahme bis Jahresende abgeschlossen sein. dth