Mittwoch , 19. September 2018
Aktuell
Home | Lokales | Schwerer Unfall auf A 39 bei Winsen

Schwerer Unfall auf A 39 bei Winsen

Winsen. Bei einem Verkehrsunfall auf der A39 ist am Samstag Abend ein 17-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt worden. Laut Polizei geriet der junge Mann gegen 18:30 Uhr vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers ins Schlingern und stürzte auf die Fahrbahn. „Von dort rutschte er in den Grünbereich nach rechts, wo er letztendlich zum Liegen kam“, berichtet ein Polizeisprecher. Mit einem Rettungshubschrauber musste er in eine Spezialklinik geflogen werden.

Polizeibericht

Lüneburg. Ebenfalls am Samstag kam es gegen 15:30 Uhr zu einem handfesten Streit zwischen zwei  früheren Lebenspartnern: Ein 18-Jähriger schlug und würgte seine 22-jährige Ex-Freundin, um sich zu verteidigen zog sie jedoch ein Messer und verletzte den jungen Mann. Die Beamten mussten anrücken und die Streitenden trennen, Strafanzeigen wurden aufgenommen.

Streit um eine Mettwurst

Uelzen. Eine etwas kuriose Geschichte berichten die Beamten aus Uelzen: „Eigentlich wollte ein 26-jähriger Uelzener Samstagabend gegen 19.30 Uhr in einem Einkaufsmarkt an der St.-Viti-Straße nur eine Mettwurst klauen. Dabei wurde er von Angestellten beobachtet, die ihn hinter dem Kasse zur Rede stellten. Um im Besitz seiner Mettwurst zu bleiben, schlug der Mann auf die Angestellten ein und flüchtete nach draußen. Auf dem Parkplatz konnte er von einer Polizeistreife angetroffen werden und schon bei der Feststellung der Personalien kam es zum Widerstand und Anlegen der Handfesseln. Bei dem Widerstand wurden nicht nur die beiden Beamten verletzt, sondern auch der Täter, der die folgende Nacht zum Ausnüchtern im Polizeigewahrsam verbrachte. Vorher wurde ihm nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft und dem Bereitschaftsrichter eine Blutprobe entnommen, nicht nur wegen der Mettwurst, sondern hinsichtlich Räuberischen Diebstahls und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.“ lz

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Montag in der Landeszeitung.