Aktuell
Home | Lokales | Echem: Fünf Verletzte nach Verkehrsunfall
Schwerer Verkehrsunfall zwischen Echem und Scharnebeck: PKW kommt von der Fahrbahn ab und prallt mit einem Auto im Gegenverkehr zusammen. Durch die Wucht wird dieses Auto gegen ein weiteres geschleudert. (Foto: Michael Behns)

Echem: Fünf Verletzte nach Verkehrsunfall

Lüneburg. Am Montagmorgen sind auf der K 53 zwischen Echem und Scharnebeck fünf Personen verletzt worden, drei davon schwer. Laut Polizei geriet ein 65-Jähriger mit seinem Pkw aus bisher ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve ins Schleudern. Daraufhin stieß er mit dem Wagen einer 44-Jährigen zusammen, die in die entgegengesetzte Richtung fuhr. Ihr Wagen drehte sich durch die Wucht des Aufpralls um die eigene Achse, es kam zu einem weiteren Zusammenstoß mit einem Auto, das von einer 29-Jährigen gefahren wurde. Der 65-Jährige landete mit seinem Auto im Straßengraben.

Sechs Monate altes Baby unter den Verletzten

Die 44-Jährige war mit ihrem 12-jährigen Sohn unterwegs, beide wurden schwer verletzt. Durch den Unfall wurde der Junge im Wagen eingeklemmt und musste von Feuerwehrleuten herausgeschnitten werden. Auch die 29-Jährige hatte ihr Kind mit an Bord, ein  sechs Monate alter Säugling – vorsorglich ist das Baby stationär aufgenommen worden. Die Mutter sowie der 65-Jährige Unfallverursacher sind leicht verletzt worden. Alle am Unfall Beteiligten sind mit dem Rettungswagen in umliegende Kliniken gebracht worden.

Während der Rettungsarbeiten blieb die K 53 voll gesperrt. Die Sperrung konnte gegen 11:30 Uhr aufgehoben werden. lz