Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg: Mann verletzt drei Personen
Ein 28 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Harburg hat am Freitag Nachmittag Autos angehalten und deren Insassen verletzt. (Foto: t&w)

Lüneburg: Mann verletzt drei Personen

Lüneburg. Ein 28 Jahre alter Mann aus dem Kreis Harburg hat am Nachmittag für Aufregung in Lüneburg gesorgt, als er unvermittelt auf offener Straße zwei andere Männer und eine Frau angegriffen hat. Bisherigen Ermittlungen zu Folge war der Täter gegen 13.40 Uhr in der Neuetorstraße einfach auf die Fahrbahn gegangen, eine 52-Jährige steuerte ihren Volvo daraufhin gegen einen Poller. Dann wurde die Frau von dem 28-Jährigen im Gesicht verletzt, als er ihr mit seinen Fingern in die Augen stach. Der Mann hielt schließlich noch einen Ford Fiesta an und verletzte dessen 24 Jahre alten Fahrer mit zwei Messerstichen. Ein 20 Jahre alter Zeuge erlitt ebenfalls leichte Verletzungen.

Täter war in einem „psychischen Ausnahmezustand“

Anschließend hockte sich der 28-Jährige an den Fahrbahnrand und konnte dort auch von den eintreffenden Polizeibeamten vorläufig festgenommen werden. Die 52-Jährige und der 24-Jährige wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht und dort behandelt. Die Neuetorstraße wurde zeitweise komplett gesperrt.

Bei dem Täter handelte es sich um einen Deutschen, er wurde in die Psychiatrie gebracht. Polizeisprecherin Antje Freudenberg spricht von einem „psychischen Ausnahmezustand“, in dem sich der Mann befunden habe. „Möglicherweise waren auch Drogen im Spiel.“ row/ahe