Aktuell
Home | Lokales | Bleckede | Einsatz bei glühender Hitze
Foto: Feuerwehr

Einsatz bei glühender Hitze

Bleckede. Alarm am Mittwochnachmittag für mehrere Feuerwehren zwischen Bleckede und Nindorf: Rund 3000 Quadratmeter Waldboden standen in Flammen. Dutzende Helfer rückten bei sengender Hitze aus, nach Stunden hatten sie die Lage unter Kontrolle, doch Nachlöscharbeiten liefen bis in den Abend.

Laut Polizei und Leitstelle hatte es zunächst geheißen, dass ein Waldkindergarten betroffen sei. Das habe sich als falsch herausgestellt. „Das Feuer war quasi auf der anderen Seite, also in Richtung Ölhof“, sagte ein Feuerwehrsprecher. Es sei niemand verletzt worden, trotzdem habe man den Rettungsdienst vorsorglich alarmiert. Unklar ist, warum der Brand ausbrach. Wie berichtet hatte es in den vergangenen Monaten aber mehrere mutmaßliche Brandstiftungen in Wäldern nahe der Elbestadt gegeben. Feuer waren abseits von Wegen entdeckt worden.

Brand in einem Gebäude der Leuphana

Zwei weitere Einsätze für die Feuerwehr in der Nacht zu Donnerstag: In einem Gebäude der Leuphana Universität am Volgershall brannten Möbelstücke in einem Kellerflur. Rund 30 Einsatzkräfte waren vor Ort. Brandursache: eine Lampe, die an einem Regal befestigt war, fing Feuer. Die Flammen konnte schnell gelöscht werden, die Räumlichkeiten wurden mit drei Druckbelüftern vom Rauch befreit.

Foto: Feuerwehr

Außerdem sind bei der Firma Yanfeng an der Lüner Rennbahn Gefahrstoffen ausgetreten. Details folgen. lz/ca

Foto: Feuerwehr