Aktuell
Home | Lokales | Kriminelles Geldabheben
Außenbordmotoren
Die Polizei sucht zwei Männer, die sich als Mitarbeiter der Lüneburger Stadtwerke ausgeben. Foto: lz

Kriminelles Geldabheben

Rosche. Ein halbes Dutzend Mal wurden Geldautomaten in den vergangenen Monaten in der Region aufgesprengt unter anderem in Embsen. Am Mittwochmorgen gegen 4 Uhr traf es nun einen Automaten einer Bank in Rosche bei Uelzen. Laut Polizei hatten Unbekannte versucht, den Kasten mit Gas aufzusprengen – allerdings vergeblich. Der Schaden sei erst im Laue des Tages entdeckt worden. In die Ermittlungen sind auch Spezialisten aus dem Bereich der organisierten Kriminalität eingebunden.

Polizeibericht

Lüneburg. Auf dem Bockelsberg hat sich jetzt ein Mann als Mitarbeiter der Telekom ausgegeben, er wollte Kunden gewinnen. Das berichtet ein Leser und vermutete Betrug: Der Mann habe behauptet, alle Telefon- und Internetverbindungen anderer Anbieter würden abgeschaltet, man müsse zur Telekom wechseln. Der angebliche Mitarbeiter präsentiere einen Ausweis. Telekom-Sprecherin Stefanie Halle geht ebenfalls von obskuren Geschäften aus: „Es ist keiner unserer Kollegen.“ ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Dienstag in der LZ.