Aktuell
Home | Lokales | Polizei fasst Brandstifter

Polizei fasst Brandstifter

Lüneburg. In den Nächten zu Sonnabend und Sonntag wurden im Stadtgebiet ein Wertstoffcontainer, vier Altpapiercontainer und einige Papiertonnen angezündet. In d er Brandenburger Straße griffen die Flammen kurzzeitig sogar auf eine Weide über. Die Tatorte befanden sich nahezu alle im Bereich des Stadtteils Kreideberg. In der Goseburg wurde in einem Badezimmer in unmittelbarer Nähe zu einer Party ein Regal in Brand gesetzt. Eine Gruppe tatverdächtiger Heranwachsender und junger Erwachsener konnte am Samstagmorgen bei zwei Brandorten festgestellt werden und über Aussagen dem dritten Brandort ebenfalls als Verdächtige zugeordnet werden. Es wurden Strafanzeigen wegen Brandstiftung gefertigt. Zu den Tatorten vom frühen Sonntagmorgen gibt es noch keine Täterhinweise. Hinweise: (04131) 83062215.

Polizeibericht

Lüneburg. Ein betrunkenes Brüderpaar machte Samstagmorgen Ärger in der Altstadt. Zunächst riefen sie lautstark rechtsradikale Parolen und hörten dementsprechende Musik über ihre Handys. Bei Antreffen durch die Polizei verhielten sie sich sehr aggressiv und riefen weiter Parolen und auch Beleidigungen in Richtung der Beamten. Schließlich mussten die beiden Trunkenbolde in polizeiliches Gewahrsam genommen werden, wobei sie sich erheblich zur Wehr setzten, so dass sich zwei Polizisten bei dem Einsatz leicht verletzten, jedoch weiter dienstfähig sind. Strafanzeigen wurden gefertigt.

Lüneburg. In der Nacht zu Sonntag wurde durch Aufhebeln einer rückwärtigen Holztür in ein Erotikfachgeschäft in der Straße Auf der Hude eingebrochen. Die unbekannten Täter entwendeten diverse Erotikartikel und Erotikbekleidung im Wert von über 5000 Euro. Hinweise: (04131) 83062215. lz

Den ausführlichen Polizeibericht lest ihr am Montag in der LZ.