Aktuell
Home | Lokales | Brandstifter gestellt

Brandstifter gestellt

Lüneburg. Erneut hat die Polizei zwei Feuerteufel gefasst. Ein 20-Jähriger und seine ein Jahr ältere Begleiterin sollen in der Nacht zu gestern am Johanneum Altkleidercontainer angesteckt haben. Das Duo ist der Polizei bekannt und wurde auf der Wache von den Beamten des Brandkommissiariats vernommen. Die beiden kämen für mehrere Feuer infrage. Es werde geprüft, einen Haftbefehl zu beantragen. Wie berichtet, brennt es seit dem Frühjahr immer wieder im gesamten Stadtgebiet, mehrere Gruppen zündeln. Die Polizei hatte in der Zwischenzeit mehrfach Verdächtige gestellt.

Besuch auf dem Balkon

Lüneburg. Eine verwirrte Frau ist in der Nacht zu Sonnabend an der Hamburger Straße auf einen Balkon geklettert. Der Mieter sprach die Frau an – und rief die Polizei. Die Streife nahm die 32-Jährige offenbar unter Drogeneinfluss stehende Frau mit in eine Zelle. In derselben Nacht nahm die Besatzung eines Rettungswagens einen 58-Jährigen mit, der Mann war so betrunken, dass er sich auf den Stintmarkt gelegt hatte und nicht mehr laufen konnte. Er kam mit 2,2 Promille ins Klinikum.

Krawall bei einer Party

Lüneburg. Eigentlich war die Stimmung in der Ritterakademie gut, doch zwei 28 und 30 Jahre alte Gäste waren nicht in Partylaune – sie gerieten am frühen Sonntag in handfesten Streit. Laut Polizei kam ein Mann verletzt ins Klinikum. Die Raufbolde stießen bei ihrem Disput auch einen Kühlschrank um. Bereits eine Nacht zuvor rückte eine Streife an den Ochtmisser Kirchsteig aus. In der Asylbewerberunterkunft waren sich zwei Iraker nicht einig, wer wann Wäsche aufhängen darf. Es kam zu einer Prügelei. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Freitag in der LZ