Aktuell
Home | Lokales | So betrunken, dass sie kaum stehen konnte

So betrunken, dass sie kaum stehen konnte

Lüneburg. Es brauchte einen Moment, bis eine Mofafahrerin bemerkte, dass die Polizei sie aufforderte, dass sie anhalten solle. Sie stoppte ihr Mofa mit dem ausg efallenen Vorderlicht schließlich am Mittwochabend an der Lindenstraße – und fiel um. Laut Polizei war die 58-Jährige so betrunken, dass sie kaum stehen und sprechen konnte. Die Frau pustete knapp 1,7 Promille.

Lüneburg. Der 20-Jährige hatte seine Geldbörse in der Nacht zu Donnerstag auf dem Tresen des Pesel am Stint liegen lassen. Keine gute Idee, das Portemonnaie mit rund 80 Euro sei verschwunden, berichtet die Polizei.

Polizeibericht

Lüneburg. Die Scheibe ging zu Bruch: Unbekannte haben in in der Nacht zu Mittwoch an der Grenzstraße eine Mülltonne auf einen Skoda geworden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 1800 Euro.

Reppenstedt. Eine Frau ist am Donnerstagmorgen vor den Märkten am Wiesenweg mit ihrem Ford gegen ein anderes Auto geschrammt – und dann einfach davongefahren. Ein Kunde informierte die Polizei. Die kam zum Hausbesuch. Die Autofahrerin muss nun nicht nur die Reparatur von rund 650 Euro zahlen, sondern hat auch eine Anzeige am Hals. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Freitag in der LZ.