Aktuell
Home | Lokales | „Pippis“ Welt ohne Pippi malen
Die Villa Kunterbunt ist Pippis Zuhause. Dort lebt sie mit ihrem Pferd und ihrem Affen. Foto: Koehn/Wikipedia

„Pippis“ Welt ohne Pippi malen

Lüneburg. Das Theater Lüneburg schreibt auch in diesem Jahr anlässlich des neuen Weihnachtsstücks „Pippi Langstrumpf“ einen Plakat-Malwettbewerb für Kinder bis einschließlich 13 Jahren aus. Die jungen Künstler sind eingeladen, bis zum 2. November ihre Bilder an das Theater zu senden.

Zunächst zum Stück: Sie ist wohl die bekannteste Kinderbuchheldin der Welt, das Mädchen mit den Superkräften, das ohne Eltern, aber in Gesellschaft des Affen Herr Nilsson und des Pferdes Kleiner Onkel in der Villa Kunterbunt lebt und sich die Welt macht, wie sie ihr gefällt.

Pippi bringt jede Schulstunde durcheinander

Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf, genannt Pippi, ist Sachensucherin und immer gut gelaunt, hat das Herz am rechten Fleck und weiß sich in jeder Situation zu helfen. Annika und Tommi, die in ihrer Nachbarschaft wohnen und sich mit Pippi anfreunden, erleben die erstaunlichsten Abenteuer mit ihr. So bringt Pippi jede Schulstunde durcheinander, sie bezwingt auf dem Jahrmarkt den vermeintlich stärksten Mann der Welt und nimmt es sogar mit zwei echten Gaunern auf, die es auf ihren Schatz abgesehen haben. Und auch mit der strengen Frau Prysselius, die Pippi ins Waisenhaus bringen will, wird sie spielend fertig.

In diesem Jahr inszeniert Jan Bodinus das Familienstück in der Vorweihnachtszeit. Die Bühne gestaltet Barbara Bloch, die Kostüme Frauke Ollmann, Stefanie Schwab schlüpft in die Rolle der Pippi Langstrumpf.

Preise für die fünf schönsten Entwürfe

Künstlerisch begabte Mädchen und Jungen können das Plakatmotiv zum Stück gestalten. Wichtig ist für den Malwettbewerb: Aus rechtlichen Gründen darf auf dem Bild nicht Pippi Langstrumpf zu sehen sein. Vielmehr sollen die Menschen oder Tiere, die Pippi umgeben, abgebildet werden: die Villa Kunterbunt zum Beispiel, Herr Nilsson, der Kleine Onkel oder andere Figuren aus den Geschichten. Diese sollten nicht abgemalt sein. Das Bild muss im Hochformat auf ein DIN A 3 Blatt gemalt werden, Querformate scheiden leider sofort aus. Und es sollen bitte ausschließlich Filzstift, Wachsmalkreide oder Tusche benutzt werden; Buntstifte sind nicht kräftig genug. Außerdem darf nichts in das Bild geschrieben werden, weder der Titel noch Namen oder Ähnliches.

Eine Jury, zu der unter anderem Sabine Bahnsen als Leiterin der Jungen Bühne T.3 gehört, kürt die besten Entwürfe. Das Siegermotiv wird als Plakat gedruckt und auf Flächen in ganz Lüneburg plakatiert. Zudem werden die fünf schönsten Entwürfe mit Preisen belohnt. Eingesandte Bilder können leider nicht zurückgeschickt werden.

Bitte alle Beiträge an folgende Adresse senden:
Sabine Bahnsen
Theater Lüneburg GmbH
An den Reeperbahnen 3
21335 Lüneburg

Die Vorstellungen

Hier gibt es noch Tickets

Das Stück „Pippi Langstrumpf“ nach Astrid Lindgren richtet sich an Kinder ab 6 Jahre und ihre Familien, Premiere im Theater ist am 30. November, die Vorstellung ist bereits ausverkauft. Karten gibt es noch für folgende Tagen:

  • Dienstag, 4. Dezember, 9 Uhr
  • Mittwoch, 5. Dezember, 9, 11 und 17 Uhr
  • Donnerstag, 6. Dezember, 9 Uhr
  • Dienstag, 11. Dezember, 9 Uhr
  • Mittwoch, 12. Dezember, 11 Uhr
  • Donnerstag, 13. Dezember, 11 Uhr
  • Sonnabend, 15. Dezember, 11 und 15 Uhr
  • Sonntag, 16. Dezember, 11 Uhr
  • Montag, 17. Dezember, 17 Uhr
  • Dienstag, 18. Dezember, 17 Uhr
  • Donnerstag, 20. Dezember, 17 Uhr
  • Freitag, 21. Dezember, 11 Uhr
  • Sonnabend, 22. Dezember, 11 Uhr

Karten: (04131) 42100, www.theater-lueneburg.de, Theaterkasse (Öffnungszeiten: Mo. 10 bis 13 Uhr, Di. bis Sbd. 10 bis 13 Uhr + 17 bis 19 Uhr).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.