Aktuell
Home | Lokales | Die neuen Blüten der Roten Rosen
Sie haben ihre ersten Drehs in Lüneburg bereits hinter sich, spielen ein Liebespaar: Lena Meckel ist ab Januar als Leonie und Julian Brodarcz als Laurenz in den Rosen zu sehen. Foto: be

Die neuen Blüten der Roten Rosen

Lüneburg/Hamburg. Die neuen Darsteller genossen das Blitzlichtgewitter und den Rummel, bereitwillig gaben sie einem Dutzend Journalisten Interviews. Die ARD und die Produktionsfirma Studio Hamburg Serienwerft präsentierten jetzt in den Hamburger Luna-Studios die Neuzugänge der „Roten Rosen“, die das 16. Kapitel der Erfolgsserie voraussichtlich am 2. Januar 2019 mit Folge 2801 in der ARD aufschlagen. Sie stehen bereits in Lüneburg vor den Kameras.

Julian Brodacz drehte für Musikvideos

Ob Bild, Frau im Spiegel, TV Movie, Das Neue Blatt oder Echo der Frau – bekannte Printmedien waren ebenso präsent wie der NDR, der für „Brisant“ einen Beitrag drehte. Ins rechte Licht rückten die Darsteller mehr als 20 Fotojournalisten und Agenturen. Im Mittelpunkt des Interesses stand die neue Haupt-Rose Gerit Kling, sie spielt die Autohausbesitzerin Hilli. Die unter anderem als Ärztin aus „Notruf Hafenkante“ bekannte Akteurin hatte die LZ bereits vorgestellt, ebenso die männlichen Protagonisten Axel Buchholz, der unter anderem von 2006 bis Ende 2008 Victor Wedekamp in der „Lindenstraße“ spielte und nun in die Rolle von Hillis Ehemann Frank schlüpft, und Tom Mikulla – der Ex-Rosenheim-Cop ist Hillis Jugendliebe Cornelius.

Den jugendlichen Part in der 16. Staffel übernehmen Lena Meckel als Leonie, Tochter von Hilli und Frank, sowie Julian Bro­dacz als Sohn von Cornelius. Lena Meckel, 1992 in München geboren, gab ihr Schauspiel-Debüt als Kinderdarstellerin im Kinohit „Die Wilden Kerle 3“, stand zuletzt für die Pilcher-Verfilmung „Das Vermächtnis unseres Vaters“ vor den Kameras. Ein noch recht unverbrauchtes TV-Gesicht hat sich die Serienwerft mit Julian Brodacz geangelt. Der 27-Jährige war bislang lediglich in „Familie Dr. Kleist“ und bei einem Gastauftritt in „SoKo München“ zu sehen. Reichlich Erfahrung bringt er dennoch mit: Er drehte für Musikvideos und spielt Theater.

Verschiedene Theater-Engagements

Oliver Franck steigt als geläuterter Betrüger bei den Rosen ein. Foto: Henn

Eine Menge Serienerfahrung hat Oliver Franck , der 2017 in die RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ als prügelnder Ehemann und Vater Martin Ahrens einstieg. Seine Rolle wurde vor wenigen Monaten rausgeschrieben. Franck, 1975 in Hamburg geboren, absolvierte von 1997 bis 2000 die Schule für Schauspiel in Hamburg, hatte danach verschiedene Theater-Engagements. Im Fernsehen war er in Episodenrollen in Serien wie „Notruf Hafenkante“, „Küstenwache“ oder „In aller Freundschaft“ zu sehen. Die Hauptrolle spielte er von 2012 bis 2014 als Kommissar Lukas Hundt im ARD-Vorabend-Krimi „Akte Ex“ an der Seite von Isabell Gerschke als Kristina Katzer. Nun spielt er in den Rosen einen geläuterten Investmentbetrüger und pfiffigen Biotechnologen.

Lara-Isabelle Rentinck wird Amelie, raffiniert-talentierte Tochter von Künstlermutter Inken und Schwester der Ärztin Britta. Die Berlinerin (32) hatte schon etliche Episodenrollen und war als Kim Seidel in einer der Hauptrollen bei „Verliebt in Berlin“ (2005 bis 2007) zu sehen. Von 2011 bis 2016 verkörperte sie in 66 Folgen die Bootsfrau Pia Cornelius in „Küstenwache“.

Stars aus dem „Marienhof“ und „Hinter Gittern“

Bekannt aus „Hinter Gittern“ ist Solveig August. Foto: Brundert

Solveig August steigt als Cornelius‘ Frau Margret ein. Die 1969 geborene Schauspielerin strebte zunächst andere Karrieren an. Nach einer Lehre zur Wirtschaftskauffrau absolvierte sie ein Studium der Religionspädagogik, bevor sie an die Leipziger Hochschule für Musik und Theater ging. Einem größeren TV-Publikum wurde sie als Dr. Nik Gross in „Hinter Gittern“ (2004 bis 2006) bekannt.

Julia Dahmen agiert als Zahnarzthelferin und Traumfrau Yvonne. Die 1978 in Hamburg geborene Darstellerin studierte an der Stage School Hamburg und hatte bereits etliche TV-Engagements. In den 90ern spielte sie fünf Jahre lang in „Alle meine Töchter“ mit. Das Soap-Publikum erreichte sie als Constanze Riemer im „Marienhof“, die Rolle verkörperte sie von 2005 bis 2011.

Nicht in Hamburg dabei war Daniel Axt – er wird als Dominik auftauchen, der Straßenmusiker, mit dem Leonie durchbrennt.

Von Rainer Schubert