Aktuell
Home | Lokales | Brücke halbseitig gesperrt
Foto: t&w Lauenburg Hohnstorf Elbe Brücke .

Brücke halbseitig gesperrt

Lauenburg. Mit Behinderungen ist von Montag, 29. Oktober, an wieder auf der Elbbrücke zwischen Hohnstorf/Elbe und Lauenburg zu rechnen. An diesem Tag sowie am Dienstag, 30. Oktober, und Donnerstag, 1. November, wird für den Verkehr nur ein Fahrstreifen zur Verfügung stehen. Fortgesetzt wird an diesen Tagen die turnusmäßige Überprüfung der Fahrbahn und des Gehwegs, die im September wegen erheblicher Schäden im Gehwegbereich unterbrochen werden musste. Das teilt Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein, Niederlassung Lübeck, mit.

Verkehr wird während der Arbeiten mit einer Ampel geregelt

Die Brücke wird regelmäßig alle drei Jahre von der Ober- und Unterseite auf Schäden untersucht. Das für die Brückenprüfung eingesetzte Unterflurbesichtigungsgerät musste wegen der sofortige Sperrung des Gehweges im September die Fahrbahn verlassen, um diesen Bereich für Fußgänger und Radfahrer nutzenbar zu machen. Nach der zwischenzeitlichen Herstellung einer Behelfsbrücke für den geschädigten Gehwegbereich, kann die Prüfung nunmehr fortgesetzt werden.

Während der Bauwerksprüfung wird die Fahrbahn in Fahrtrichtung von Lauenburg nach Niedersachsen tagsüber auf geringer Länge gesperrt und der Verkehr einspurig an dem Besichtigungsgerät vorbeigeführt. Der Verkehr wird während der Arbeiten mit einer Ampel geregelt, die verkehrsabhängig geschaltet wird. Der Gehweg auf der Brücke kann während der Brückenprüfung weiter genutzt werden.I