Aktuell
Home | Lokales | Feuerwehr übt im Knast
Brandstifter

Feuerwehr übt im Knast

Lüneburg. Alarm am Mittwochabend kurz nach 20 Uhr am Brockwinkler Weg: Brandstiftung im Heizungsraum der Justizvollzugsanstalt. Das Personal kann die Flammen allein nicht löschen, das Gebäude muss evakuiert werden, zwei Häftlinge erleiden Rauchvergiftungen. Das war Ausgangslage einer Übung von Feuerwehr und Rettungsdienst im Freigänger-Knast. Dort gelten nicht so scharfe Sicherheitsbedingungen wie im Gefängnis am Markt. Es ginge darum, die Alarmkette der Justiz durchzuspielen, sagte Zugführer Christian Sachse. ca