Aktuell
Home | Lokales | Überfall auf Spielothek

Überfall auf Spielothek

Lüneburg. Ein vermummter Mann hat den Mitarbeiter einer Spielothek in der Oberen Schrangenstraße in der Nacht zu Sonntag mit einem Messer bedroht und ihn aufgefordert, die Tageseinnahmen herauszugeben. Der 26-Jährige folgte den Anweisungen. Den Täter, der fliehen konnte, beschreibt er wie folgt: 1,70 bis 1,75 Meter groß, kräftig bis dick, graue Chinohose und schwarze Kapuzenjacke.

Lüneburg/Adendorf. Der Polizeibericht enthält etliche Meldungen von Einbrücken in Stadt und Landkreis Lüneburg. So wurde im Hasenburger Berg am Freitag zum Beispiel die Terrassentür eines Einfamilienhauses aufgehebelt. Von Freitag auf Sonnabend hat sich jemand Zutritt zu einem Reihenhaus in der Adendorfer Dorfstraße verschafft und es durchsucht. Eine Nachbarin beobachtete zwei Männer in der Nähe des Hauses. Sonnabend gegen 4 Uhr versuchte jemand, in einen Supermarkt in der Käthe-Krüger-Straße einzudringen. Als die Alarmanlage losging, floh der Täter. Ein solches Warnsystem war es auch, das einen Täter von dem Versuch abbrachte, zwischen 7.30 Uhr un 17.30 Uhr in ein Haus Am Eiskeller einzubrechen. In den späten Abendstunden hatte ein Dieb in der Alec-Moore-Straße mehr Erfolg: Er gelang durch die Terrassentür in das Einfamilienhaus und ließ Schmuck, Bargeld und Parfum mitgehen.

Polizeibericht

Lüneburg. Die Meldung, dass jemand mehrere Gartenlauben in der Kleingartenkolonie Am Wienebütteler Weg aufgebrochen hat, ging am Sonnabend gegen 10 Uhr bei der Polizei ein. Werkzeug und etliche Meter Kabel fehlen. lz

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Montag in der LZ.