Aktuell
Home | Lokales | Überfall in der Bank

Überfall in der Bank

Lüneburg. War es der Mann, der bereits die Tankstelle am Grasweg und eine Spielhalle überfallen hat? Dieser Frage geht die Polizei nach, nachdem ein Unbekannter am Donnerstag gegen 6.30 Uhr einen 58-Jährigen im Vorraum der Deutschen Bank an der Bardowicker Straße mit einem Messer bedroht hat. Das Opfer zeigte sich wenig beeindruckt, der Räuber flüchtete. Ein Messer war auch bei den anderen Taten im Spiel. Bei der Beschreibung bestehen Ähnlichkeiten: Etwa 1,80 groß, 25 Jahre alt. Der Mann trug eine graue Jacke mit Kapuze und Jeans. Hinweise: (04131) 83062215.

Rad-Rüpel

Lüneburg. Bereits am Dienstag gegen 17.15 Uhr soll ein Radler an der Kreuzung Altenbrückertor-/Schießgrabenstraße nach einem Streit mit einer Opel-Fahrerin gegen eine Tür des Autos getreten haben. Der etwa 30-jährige, kräftige Mann, der Kopfhörer trug, fuhr im Anschluss in Richtung Sand davon. Die Polizei meldete eine weitere Flucht: Am Mittwoch streifte ein etwa 20 Jahre alter Radfahrer beim Überholen auf der Dahlenburger Landstraße in Höhe Gellersstraße das Rad eines 61-Jährigen, dieser stürzte und verletzte sich. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Freitag in der LZ.