Aktuell
Home | Lokales | Erneut weniger Arbeitslose in Lüneburg

Erneut weniger Arbeitslose in Lüneburg

Lüneburg. Die Arbeitslosigkeit hat sich in Stadt und Landkreis Lüneburg von Oktober auf Ende November um 0,1 auf 5,1 Prozent verringert, gegenüber Ende Oktober gab es mit 4958 Betroffenen 92 Arbeitslose weniger. Das waren praktisch ebenso viele wie vor einem Jahr. 1349 Personen meldeten sich neu oder erneut arbeitslos, 25 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 1433 Frauen und Männer ihre Arbeitslosigkeit (+55). Der Bestand an offenen Stellen sank um 68 auf 1706.

Mehr Informationen zum Thema gibt es unter (0800) 4555520.

Der 3. Dezember ist der Tag der Menschen mit Behinderung. „Dies möchten wir nutzen, um auf ihre besondere Situation am Arbeitsmarkt aufmerksam zu machen“, sagt Kerstin Kuechler-Kakoschke, Chefin der Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen. Während die Arbeitslosigkeit sich insgesamt rückläufig entwickelte und damit von einer soliden Basis in die Wintermonate startet, erhöhten sich die Zahlen bei den Schwerbehinderten. Im November wies die Statistik 270 Betroffene aus – ein Plus von 14,4 Prozent (34 Personen) gegenüber November 2017.

„Menschen mit Behinderung sehen sich oft Vorbehalten bei ihrer Arbeitssuche gegenüber, dabei sind sie grundsätzlich nicht weniger leistungsfähig als andere“, verdeutlicht Kuechler-Kakoschke. Bei den Agenturen stehen ihnen spezielle Beratungsfachkräfte zur Seite. Die Unterstützungsmöglichkeiten reichen von Ausbildungsprogrammen für Berufseinsteiger über Lohnkostenzuschüsse bis zu Arbeitsplatzlösungen. „Einige Einschränkungen wirken sich nicht oder nur geringfügig im Arbeitsalltag aus, bei anderen Handicaps sind die Hilfen so individuell, dass eine Beschäftigung sehr gut möglich ist.“ Mehr Informationen zum Thema gibt es unter (0800) 4555520.

>>>Arbeitsmarktreport November 2018

Von Rainer Schubert

2 Kommentare

  1. 4,5 millionen vollzeitbeschäftigte arbeiten im niedriglohnsektor. stimmt, sie sind nicht arbeitslos, werden nur ausgebeutet.

  2. https://www.landeszeitung.de/blog/lokales/2117012-19-beschaeftigte-muessen-gehen2
    tja, die wirklichkeit ist einfach nicht zu leugnen, egal wie man statistiken manipuliert.