Aktuell
Home | Lokales | Landkreis Harburg warnt vor falschen E-Mails aus dem Kreishaus
Symbolbild: ele

Landkreis Harburg warnt vor falschen E-Mails aus dem Kreishaus

Winsen. „In den vergangenen Wochen wurden verstärkt E-Mails mit Anhängen verschickt, die den Eindruck erweckten, es handele sich um offizielle E-Mails des Landkreises Harburg“, warnt Kreissprecher Andres Wulfes. Diese seien jedoch gefährlich: Wenn der Empfänger den Anhang öffnet, verbreitet sich eine darauf versteckte Schadsoftware auf dem Computer.

Die Absenderadressen würden darauf hindeuten, dass die Mails von Mitarbeitern der Kreisverwaltung stammen, insbesondere aus dem Bereich der Wirtschaftsförderung, sagt Wulfes. Dem sei aber nicht so. „Im Anhang soll sich angeblich eine Rechnung befinden.“ Dahinter verstecke sich aber der Virus.

Der Landkreis weist darauf hin, dass es nicht üblich ist, Rechnungen per E-Mail zu verschicken, und rät, die falschen Mails sofort zu löschen. lz