Aktuell
Home | Lokales | Graalwall bis Donnerstag gesperrt
Graalwall
Das Loch Am Graalwall ist mit Absperrbaken gesichert. (Foto: Hansestadt Lüneburg)

Graalwall bis Donnerstag gesperrt

UPDATE MITTWOCH 13.55 Uhr:

Lüneburg. Die Vermutung eines Kanalrohrbruchs hat sich bestätigt. Die Reparaturarbeiten dauern nach derzeitigem Stand bis einschließlich Donnerstag an. Nach Abschluss der Arbeiten wird die Straße wieder freigegeben. Die Busse umfahren den Bereich, wie in der Adventszeit am Mittwoch und Sonnabend bereits üblich. sp

Lüneburg. Zum Glück ist es kein Erdfall. Vermutlich ein kaputter Kanal hat in der Straße Am Graalwall ein Loch verursacht. Betroffen ist die stadtauswärts führende Fahrbahn für die Linksabbieger in Höhe der Ritterakademie. Das Loch mit knapp einem halben Meter Durchmesser und etwa 70 Zentimetern Tiefe ist mit Absperrbaken gesichert. Am Mittwoch um acht Uhr beginnen die Reparaturarbeiten. Und dafür muss die Straße gesperrt werden, berichtete Suzanne Moenck, Sprecherin der Stadt Lüneburg.

Bauarbeiter werden das Straßenstück aufbaggern, um der Ursache und dem Ausmaß des Schadens auf den Grund zu gehen und gegebenenfalls auch gleich zu reparieren. Die Straße Am Graalwall stadtauswärts beziehungsweise in Richtung Zulassungsstelle wird deshalb bereits ab Ecke Bastionsstraße voll gesperrt. Der Verkehr muss über die Bastionstraße zur Hindenburgstraße und Am Springintgut geführt werden. Stadteinwärts bleibt die Straße Am Graalwall befahrbar, sodass auch Anlieger ihre Häuser erreichen können. Fußgänger und Radfahrer sind nicht beeinträchtigt. lz