Aktuell
Home | Lokales | Die Falle schnappt zu
Reisende Einbrecher
Ein 19-jähriger Fahranfänger hat am frühen Sonnabendmorgen einen 33-Jährigen Mann im Moldenweg angefahren und lebensgefährlich verletzt.

Die Falle schnappt zu

Lüneburg. Die Annahme von den reisenden Tätern bestätigt sich: Seit Wochen vermeldet die Polizei täglich Einbrüche. Jetzt nahmen Beamte drei Verdächtige fest, zwei davon in Braunschweig. Sie sollen zu einer Gruppe aus Albanien und dem Kosovo gehören, die für mindestens 50 Wohnungseinbrüche in weiten Teilen Niedersachsen und eben auch in Lüneburg infrage kommt. Bereits im September hatten Fahnder schon einmal ein Trio gestellt. Doch das habe die Bande offenbar nicht weiter beeindruckt, meinen Ermittler: „Die jetzt Festgenommenen setzten ihren Beutezug fort.“ ca

Noch mehr Einbrüche

Lüneburg. Die Zigaretten-Banden setzen ihre Klau-Tour fort. Nach mehreren Supermärkten traf es in der Nacht zu gestern die LTG- Tankstelle an der Dahlenburger Landstraße. Der Schaden geht in die Tausende. Zeugen sahen kurz nach Mitternacht einen schwarzen BMW mit Stader Kennzeichen davonfahren. Hinweise: (04131) 83062215. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Sonnabend in der LZ.