Aktuell
Home | Lokales | Tödlicher Streit
Tödlicher Streit
In einer dieser Wohnungen in einem Hinterhof an der Heiligengeiststraße hat sich in der Silvesternacht das Gewaltverbrechen zugetragen. (Foto: Michael Behns)

Tödlicher Streit

Lüneburg. Tragischer Ausgang der Silvesternacht: In der Lüneburger Innenstadt ist ein 25 Jahre alter Mann gewaltsam ums Leben gekommen. Der Polizei zufolge erlag das Opfer in einer Wohnung an der Heiligengeiststraße massiven Schnittverletzungen.

Ein 32 Jahre alter Mann wurde vorläufig festgenommen. Er und ein Bekannter hatten sich kurz nach Mitternacht bei der Polizei gemeldet. Das Opfer und der mutmaßliche Täter sollen sich zuvor in einer Bar kennengelernt haben. Dort hätten sie viel Alkohol getrunken und seien dann in die Wohnung des Bekannten gegangen. Dort ist es nach Polizeiangaben zu einer Auseinandersetzung gekommen.

Eine Blutprobe ergab mehr als 2,4 Promille bei dem 32-Jährigen, der vermutlich am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt wird.  Die Ermittlungen dauern an. Mehr zu dem Fall lesen Sie am Mittwoch in der LZ – gedruckt und als ePaper. lz